News: Neue RWE-Ökostrom-Sparte geht in Innogy auf

News: Neue RWE-Ökostrom-Sparte geht in Innogy auf

Aus RWE wird Innogy - zumindest im Ökostrom-Bereich.

Bislang lief die abgespaltene RWE-Ökostromsparte unter dem Namen NewCo, nun berichtet die WiWo exklusiv, dass diese mit der bereits bestehenden Ökostromtochter Innogy zusammengeschlossen wird. In der Gesellschaft sind seit April die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, die Stromnetze und der Stromvertrieb gebündelt.


Anzeige


Vorstandschef Peter Terium soll sich dazu entschlossen haben, mit Innogy - im Gegensatz zu Uniper, der Abspaltung des Essener Wettbewerbers E.On - keine Neuerfindung ins Leben zu rufen, sondern an der RWE-Tochter anzudocken, die seit 2008 das Geschäft mit Strom aus erneuerbaren Energien betreibt.

Der neue grüne Teil von RWE (40.000 Mitarbeiter, Jahresumsatz rund 40 Milliarden Euro) soll Ende Juni vorgestellt werden und im Herbst unter Innogy im Rahmen einer zehnprozentigen Kapitalerhöhung an die Börse gehen. (Eine große Hintergrundgeschichte zu den Problemen der Versorger hat Zeit Online heute veröffentlicht.)



Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%