News: Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes tritt in Kraft

News: Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes tritt in Kraft

von Anna Gauto

… Kaffee vom Discounter fällt bei Öko-Test durch, pazifische Inselstaaten fordern rasches Handeln gegen den Klimawandel und weitere Meldungen.

… hier, wie an jedem Werktag, unsere Presseschau und die wichtigsten News aus der Green Economy:

Energiewende I: Heute tritt die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) offiziell in Kraft. Damit ändern sich die Förder- und Investitionsbedingungen für Hausbesitzer und Investoren. Wer etwa neue Anlagen baut, um Strom für den Eigenverbrauch zu produzieren, muss stückweise mehr an Umlage bezahlen: Bis Ende 2015 sind zunächst 30 Prozent der regulären EEG-Umlage fällig. Die Rate steigt bis 2017 auf 40 Prozent. Kleinere Anlagen sind davon ausgeschlossen, ebenso bereits bestehende Anlagen. (photovoltaic)

Anzeige

Energiewende II: Kritisch reagiert Greenpeace Energy auf die EEG-Novelle. Janne Andresen, dort Referentin für Energiepolitik, im Interview. (solarify)

Energiewende III: Das oberste bulgarische Gericht hat Investitionen in Erneuerbare Energien in seinem Land gestärkt. Es verwarf damit Pläne, alle Gewinne aus Solar- und Windstromanlagen mit 20 Prozent zu besteuern. Diese Sondersteuer stammte von der zurückgetretenen sozialistisch geführten Regierung, die damit die hohen Elektrizitätskosten in den Griff bekommen wollte. (onvista)

Lebensmittel: Das Magazin „Öko-Test“ hat 28 Lebensmittel vom Discounter untersucht: Die Qualität ist meist gut, doch beim Kaffee gab es schlechte Noten. Der gefährliche Stoff Acrylamid wurde in drei von sechs Kaffeesorten gefunden. (Handelsblatt)

Elektromobilität: Tesla hat es mit den Supercharger-Ladesäulen vorgemacht, nun setzt BMW in den USA auf ein ähnliches Konzept: Käufer des Elektroautos i3 können an Schnell-Ladesäulen gratis Strom tanken. (Manager Magazin)

Klimawandel: Länder wie Australien, Samoa oder die Salomonen fordern ein rasches Handeln gegen den Klimawandel. Wegen des steigenden Meeresspiegels könnten ganze Staaten im Pazifik versinken, befürchten sie. (Handelszeitung)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%