News: Oktober bricht Temperaturrekord

News: Oktober bricht Temperaturrekord

von Benjamin Reuter

Onlinehändler Amazon will nur noch Grünstrom nutzen, Regierungsstreit über Klimaziele verschärft sich und weitere Meldungen.

Erderwärmung: Und wieder ist ein Temperaturrekord gefallen. Noch nie haben Meteorologen global einen heißeren Oktober registriert als in diesem Jahr. Damit ist 2014 auf dem besten Weg, das heißeste Jahr seit Beginn der Messungen zu werden. (Spiegel)

Energiewende: Das Umweltministerium ist sauer, denn Vize-Kanzler Gabriel vertrete in der Klimapolitik nur Wirtschaftsinteressen. Den Streit heizt ein interner Regierungsbericht weiter an. (Die Zeit)

Anzeige

Energiewende: Nicht nur in Berlin gibt es Streit um die Energiewende, sondern auch in Bayern. Umweltschützer klagen, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien lahme, die Wirtschaft ärgert sich über hohe Strompreise und schlechte Planung bei der Versorgungssicherheit. (Die Welt)

Solarenergie: Die Kosten der Technik sinken rapide. Um die gleiche Leistung bei Solarkraftwerken wie im Jahr 2012 zuzubauen, waren 2013 40 Milliarden US-Dollar weniger nötig. (International Business Times)

Rohstoffe: Experten streiten derzeit, wie lange der Schieferölboom in den USA noch währen wird. Was unklar ist: Wie hoch der Ölpreis überhaupt sein muss, dass sich die Schieferölförderung lohnt. (Oilprice)

Unternehmen: Jetzt hat sich auch der Online-Händler Amazon festgelegt, dass er künftig sein Geschäft mit 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Quellen betreiben will. Wann genau das Ziel erreicht werden soll, gab er aber nicht bekannt. Schon heute betreibt Apple seine Datenzentren ausschließlich mit Ökostrom. (Gigaom)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%