News: Rockefeller wollen nicht mehr in Erdöl investieren ...

News: Rockefeller wollen nicht mehr in Erdöl investieren ...

von Benjamin Reuter

... Madrid will Autos aus dem Zentrum verbannen, Infrastruktur für klimafreundliche Kohle kostet vier Milliarden Euro und weitere Meldungen.

Gebäudedämmung: Wird die Fassade renoviert, zahlt sich eine gleichzeitige Gebäudedämmung schnell aus. Experten sollten aber in jedem Fall befragt werden, um den richtigen Dämmstoff für die jeweiligen Gebäudeteile zu finden. (Die Welt)

Klimafreundliche Kohle: Drei bis sechs Milliarden Tonnen Kohlendioxid lassen sich unter der Nordsee speichern. Das würde die CO2-Emissionsbilanz von Deutschlands Kohlekraftwerken merklich aufbessern, wenn das Treibhausgas schon in den Kraftwerken abgefangen würde. Die nötigen Pipelines und Schiffe, um das CO2 auf das Meer zu schaffen, würden rund vier Milliarden Euro kosten, wie eine Studie jetzt zeigt. (Klimaretter)

Anzeige

Fonds: Die Erben des Ölbarons John D Rockefeller wollen ihre Investitionen in Unternehmen auflösen, die mit fossilen Energieträgern zu tun haben. Stattdessen soll mehr Geld des Rockefeller Brothers Fund in erneuerbare Energien fließen. (BBC)

Verkehr: Die spanische Hauptstadt Madrid leidet seit Jahren unter den Folgen von Autoabgasen. Damit soll im kommenden Jahr Schluss sein. Autos sollen im Zentrum nicht mehr fahren dürfen. (Spiegel)

Schiefergas: Britische Forscher haben sich die Umweltfolgen der Erdgasförderung aus Schiefergestein in Großbritannien angesehen. Das Ergebnis: Über den gesamten Lebenszyklus betrachtet, produziert Schiefergas ebensoviel (oder wenig) CO2 wie herkömmliches Erdgas. Einige Studien vermuten aber, dass der Wert für Schiefergas sehr viel höher liegt. (Eurekalert)

Erneuerbare Energien: Die US-Investmentbank Lazard hält große Solaranlagen und Windturbinen mittlerweile auch ohne staatliche Unterstützung auf dem US-Markt für konkurrenzfähig. Kohle- und Atomkraftkrafte sind mittlerweile häufig teurer. (Reneweconomy)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%