News: RWE und E.On gehören zu den größten Kaptialvernichtern

News: RWE und E.On gehören zu den größten Kaptialvernichtern

von Malte Laub

Die Energiewende hat den Börsenwert der Energiekonzerne stark beeinträchtigt. Aber auch ein Solarunternehmen hat Geld verbrannt.

Die Energiekonzerne RWE und E.On haben die zweifelhafte Ehre im Ranking der größten Kapitalvernichter der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) aufzutauchen. RWE, als einziger Dax-Konzern in diesen Top-Ten, verlor auf Fünf-Jahres-Sicht 76 Prozent an Wert - die Energiewende 2011 hat den Konzern hart erwischt. Der Vorstandsvorsitzende hat reagiert und plant nun, den Konzern aufzuspalten, um ihn so wieder in die Erfolgsspur zu führen. Konkurrent E.On landet je nachdem ob man die Dividendenzahlungen berücksichtigt auf Platz 20 (ohne Berücksichtigung) oder 30. Auch hier hat die Energiewende hart zugeschlagen und ein Konzernumbau steht bevor.

Doch wer denkt, dass Unternehmen aus der Branche der Erneuerbaren zwangsläufig gut dastehen, irrt: Solarworld wird zwar von der DSW aufgrund der Umstrukturierung infolge der Beinah-Insolvenz nicht im Ranking geführt, würde aber ebenfalls in diesem Worst-of auftauchen: Über die vergangenen fünf Jahre gesehen vernichtete das Unternehmen 99,19 Prozent seines.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%