News: Schottland beginnt mit Bau von weltgrößtem Strömungskraftwerk

News: Schottland beginnt mit Bau von weltgrößtem Strömungskraftwerk

von Benjamin Reuter

... Kritik an neuem EU-Energielabel, Verdacht auf Häufung von Krebsfällen in Fukushima und weitere Meldungen.

Europa: Zum ersten September müssen viele Hausgeräte mit weniger Energie auskommen - weil es die EU so will. Das weckt Erinnerungen an das unselige Glühbirnenverbot. Zu Recht? (Spiegel)

Umstrittener Autotest: “auto motor und sport” stellt seinen viel kritisierten Reichweiten-”Härtetest” jetzt endlich online zur Verfügung. Per Pressemitteilung verteidigt sich die Redaktion zudem gegen die Kritik der Community. Nicht erwähnt wird darin allerdings, dass für den umstrittenen "120 Kilometer pro Stunde Test" bei 30 Grad nur 31 Kilometer auf dem Testgelände in Boxberg gefahren wurden. (Electrive Net)

Anzeige

Meeresenergie: In Schottland ist die Finanzierung für die erste Bauphase des größten Strömungskraftwerkes der Welt abgeschlossen. Auf dem Meeresboden vor der Küste sollen in den kommenden Jahren bis zu 269 Turbinen installiert werden, die Strom produzieren. Das Unternehmen Atlantis, das das Projekt leitet, hat für die erste Bauphase 51 Millionen Pfund (ca. 64 Millionen Euro) gesammelt. (International Business Times)

Klimaschutz: Kann der Klimawandel noch auf ein erträgliches Maß begrenzt werden? Eine neue Studie weckt erhebliche Zweifel. Sie beziffert, welche Treibhausgas-Emissionen allein durch neu gebaute Kohlekraftwerke entstehen. Die Mengen sind enorm. (Spiegel)

Werbung: Ikea vermietet für eine Werbeaktion eines seiner Modellzimmer in einem australischen Kaufhaus für eine Übernachtung. Und zwar über die Homesharing-Plattform Airbnb. Kritiker werfen der Shareeconomy schon länger vor, sich zu stark zu kommerzialisieren. Das wäre ein weiterer Beweis für ihre These. (Inhabitat)

Fukushima: Die Fälle von Schilddrüsenkrebs in Folge des Atomunglücks in Fukushima häufen sich, laut einer japanischen Tageszeitung. Ob die Erkrankung aber tatsächlich auf Radioaktivität zurückzuführen ist, ist unter Experten umstritten. (Ecowatch)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%