News: Solaranlagen boomen in den Niederlanden ...

News: Solaranlagen boomen in den Niederlanden ...

von Benjamin Reuter

... Klimawandel bedroht Zukunft des Eishockey, IT-Unternehmen Infosys investiert in grüne Energie und weitere Meldungen

… hier, wie an jedem Werktag, unsere Presseschau und die wichtigsten Green Economy News:

Niederlande: Haushalte legen sich massenhaft Sonnenkollektoren zu. Innerhalb nur eines Jahres ist die Zahl der registrierten Standorte von Solaranlagen um knapp ein Drittel – auf nunmehr 185.000 – gestiegen. Das ist ein neuer Rekord, wie sich aus den neuesten Zahlen des niederländischen Stromnetzbetreibers Stedin ergibt. (Uni Münster)

Anzeige

Städte: Die Firma Snips will die Datenquellen von Großregionen anzapfen, um die Lebensbedingungen der Bewohner zu verbessern. (Technology Review)

Unternehmen: Der indische Softwareriese Infosys will mehr als 200 Millionen Dollar in eine eigene grüne Stromversorgung investieren. Im Energiemix dabei: Solar, Biomasse, Wasser- und Windkraft.  Auch der Nahrungsmittelhersteller Mars will seine Aktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energieerzeugung ausbauen. (Bloomberg)

Sport: Dass der Klimawandel Sportarten wie das Skifahren gefährdet, ist nicht neu. Nun hat aber auch der nordamerikanische Eishockey-Verband darauf hingewiesen, dass die Erderwärmung die "Zukunft des Sports" bedrohen könnte. (NPR)

Wissenschaft: Forscher des Massachusetts Institute of Technology haben einen Schwamm entwickelt, der Sonnenlicht in Dampf umwandelt. Wie das funktioniert, erklären die Journalisten von Think Progress.

Umwelt: Ein Fluss in Ostchina hat sich quasi über Nacht blutrot verfärbt. Der Auslöser ist wohl das illegale Verklappen von Sondermüll, wie die lokale Umweltbehörde herausgefunden haben will. (Ecouterre)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%