News: Stromspeicher und Subvention - lohnen sich E-Autos bald richtig?

News: Stromspeicher und Subvention - lohnen sich E-Autos bald richtig?

Streit um Subevntionen für E-Autos, Todesfall in einem französischen Atommülllager und weitere Meldungen.

E-Autos: Elektrisch angetriebene Fahrzeuge wegen ihrer großen Batterien als Speicher zu nutzen, ist kein neues Konzept. Allerdings rücken die Hersteller immer näher an den Punkt, an dem E-Autobesitzer ihr Fahrzeug tatsächlich günstig und grün mit selbst gewonnenem Strom antreiben können. Die WiWo berichtet.

E-Autos II: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) wollte eine Prämie für den E-Autokauf einführen, sein Kollege aus dem Finanzressort Wolfgang Schäuble (CDU) erteilt dieser Idee aber eine Absage: "Es ist nicht die Aufgabe des Staates, beim Absatz von Autos behilflich zu sein." Mehr auf faz.net ...

Anzeige

Atommülllager: Ein Todesfall im geplanten Atommüllendlager Bure (knapp 150 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt) verstärkt Zweifel, dass der Standort geeignet ist, schreibt die taz. Bei einem Einsturz kam ein Mitarbeiter ums Leben, es ist bereits der zweite tödliche Vorfall. "Wir wissen nicht, warum es zu diesem Unfall kommen konnte", zitiert die taz den Direktor der Anlage.

Abgas-Skandal: Die VW-Betrugssoftware wurde von einem US-Team entdeckt - die Aufseher in Brüssel waren blamiert. Die EU-Kommission will jetzt dafür sorgen, dass sich das nicht wiederholt und das eigene Aufsichtssystem grundlegen überarbeiten, schreibt Spiegel Online ...

SMA Solar: Der Wechselrichterhersteller ist im Zuge der deutschen Solarkrise deutlich geschrumpft, arbeitet sich nun aber wieder zurück in die Gewinnzone. Das Unternehmen bleibt vorerst unter den weltweiten Top 10 - einen Platz vor Solarworld. Weiterlesen im Handelsblatt ...

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%