News: Unternehmen wollen Waldrodung bis 2020 halbieren

News: Unternehmen wollen Waldrodung bis 2020 halbieren

von Benjamin Reuter

... Lkw sollen umweltfreundlicher werden, 50 Millionen Chinesen von steigendem Meeresspiegel bedroht und weitere Meldungen.

Klimagipfel in New York: Es ist an der Zeit für eine effiziente und globale Klimapolitik. Für die Schwellenländer sollten mehr Anreize geschaffen werden, nicht denselben CO2-intensiven Wachstumspfad einzuschlagen wie die Industrieländer, kommentiert das Handelsblatt zum Klimatreffen in den USA.

Klimagipfel in New York II: Luftangriffe auf den "Islamischen Staat", Ebola-Epidemie, Ukraine-Krise: Beim Uno-Klimagipfel fällt es den Staats- und Regierungschefs schwer, sich auf das eigentliche Thema zu konzentrieren. US-Präsident Obama versucht es trotzdem. Politische Zusagen für mehr Klimaschutz gibt es aber kaum. Was dann doch beschlossen wurde, beschreibt Andrew Revkin in der New York Times. (Spiegel)

Anzeige

Klimagipfel in New York III: Während die Politik beim Klimaschutz zögert, gehen Unternehmen voran. Eine Reihe von ihnen wie Kellogg's, Nestle und einer der weltgrößten Papierhersteller Asia Pulp and Paper unterzeichneten eine Erklärung, den Waldverlust weltweit bis 2020 zu halbieren. Außerdem sollen 150 Millionen Hektar Wald wiederhergestellt werden. Das entspricht ungefähr der Waldfläche, die zwischen 2000 und 2010 verloren ging. (Guardian)

Windkraft: Die Windenergietechnik hat sich nach Einschätzung von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zu einem Aushängeschild des deutschen Maschinenbaus entwickelt. „Das ist ein großer Erfolg und nicht zuletzt auch Ergebnis der fulminanten Windenergieentwicklung der vergangenen 20 Jahre, besonders in Deutschland“, sagte Gabriel zum Auftakt der internationalen Messe WindEnergy am Montag in Hamburg. (SHZ)

Verkehr: Sich selbst verpflichten, bevor es die EU-Kommission tut: Europas Lkw-Industrie will den CO₂-Ausstoß seiner Laster kräftig reduzieren. Aber andere sollen dabei helfen. (Sueddeutsche Zeitung)

Meeresspiegelanastieg: Die New York Times zeigt in einer interaktiven Grafik die Länder, die am meisten vom Meeresspiegelanstieg bedroht sind. Ganz vorne mit dabei ist China mit rund 50 Millionen gefährdeten Bewohnern.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%