News: Verbraucher zahlen 38 Prozent mehr für Strom als 2008

News: Verbraucher zahlen 38 Prozent mehr für Strom als 2008

von Benjamin Reuter

... Tesla startet Bau der Gigafactory in Nevada, Ernährungslabel Neuland versucht Neuanfang und weitere Meldungen.

Hier, wie an jedem Werktag, unsere Presseschau:

Energiewende: Der Strompreis für Haushalte ist in Deutschland im Schnitt um 38 Prozent gestiegen, binnen sechs Jahren. Großverbraucher der Industrie dagegen mussten laut Regierung sogar weniger zahlen. (Spiegel)

Anzeige

Energiewende II: Im Osten steigen die Strompreise viel schneller als im Westen. Die Unterschiede sind inzwischen so erheblich, dass die ostdeutsche Industrie lautstark protestiert. Auch der Netzbetreiber 50Hertz verlangt Reformen. (MDR)

China: Das Land macht ernst mit dem Kampf gegen die Luftverschmutzung und will weniger Kohle verbrennen. Doch weil die Kraftwerke weniger des Rohstoffs abnehmen, arbeiten derzeit 70 Prozent der Minenbetreiber nicht mehr profitabel. Um die zu schützen und die Preise zu stützen, hat China nun angeordnet, dass die großen Minen zehn Prozent weniger Kohle fördern und Importe verringert werden.  (Bloomberg)

Erdgasförderung: Laut einer Studie sind Männer in einer niedersächsischen Gemeinde häufiger an Blutkrebs erkrankt als der Bundesdurchschnitt. Ursache könnte die Erdgasförderung sein, wie Bürger vermuten. (Taz)

Ernährung: Das Fleisch-Label Neuland hatte nach den Skandalen um die Vermarktung von Hähnchen in Nord- und später auch in Süddeutschland Konsequenzen versprochen. Jetzt haben sich die Träger auf neue Strukturen und ein besseres Kontrollsystem verständigt. (NDR)

Tesla: Nun sind ist der Ort für die vom kalifornischen Elektroautobauer geplante Großfabrik für Akkus ganz offiziell bestätigt. In einem für die Autoindustrie vielleicht historischen Tweet verkündete Tesla:Nevada Legislature tonight unanimously passed legislation that allows us to begin construction of Gigafactory.

Tesla Motors (@TeslaMotors) September 12, 2014 

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%