News: Vertuschungs-Vorwürfe gegen Biofleisch-Betrieb

News: Vertuschungs-Vorwürfe gegen Biofleisch-Betrieb

Ein bayerisches Ökounternehmen soll falsche Angaben zur Haltung seiner Schweine gemacht haben – und will dies offenbar nun vertuschen.

Das Bio-Siegel gilt vielen Verbrauchern als Garantie für artgerechte Tierhaltung. Dass Schweine und Rinder deshalb noch lange nicht über grüne Wiesen laufen, wie es die Hersteller in der Werbung suggerieren, hat sich inzwischen herumgesprochen. Ein Ökobetrieb aus Bayern soll nun jedoch auf seiner Internetseite falsche Angaben zur Haltung seiner Schweine gemacht haben.

Wie die „taz“ berichtet, schrieben die Hermannsdorfer Landwerkstätten bis Mitte 2015 auf ihrer Webseite, dass sich die Tiere frei bewegen könnten und nicht im sogenannten Zwangsstand untergebracht seien. Die Tierschutzorganisation „Soko Tierschutz“ hat dies kürzlich als falsch entlarvt. Die Tiere sollen doch in diesen Käfigen untergebracht worden sein. Die Zwangsstände werden von Tierschützern bemängelt, weil sich die Schweine darin nur schwer hinlegen können.

Anzeige

Auf seiner Webseite soll das Unternehmen aber nicht nur falsche Angaben gemacht haben – es will diesen Fakt nun offenbar vertuschen. Alte Ausschnitte der Webseite mit den falschen Darstellungen wurden nach Angaben der Tierschützer blockiert. „Leider kann man heute nicht mehr auf alte Homepages dieser so "transparenten" Firma zugreifen, da die Zugriffe inzwischen mit technischen Mittel geblockt wurden“, schreibt die Organisation auf ihrer Webseite. „Da möchte offenbar jemand nicht, dass man sieht, was Herrmannsdorfer so früher gelogen hat.“

Der Geschäftsführer wehrt sich gegenüber der „taz“ gegen die Vorwürfe. „Ich versichere, dass wir zu keinem Zeitpunkt bewusst getäuscht haben“, sagte Karl Ludwig Schweisfurth der Zeitung. Die Missstände sollen Ende 2015 behoben worden sein. Die Vorwürfe wiegen auch schwer, da der Biofleisch-Betrieb laut „taz“ bislang „hoch angesehen“ waren: „Die im Stroh tollenden schwarz-rosa Tieren der alten Schwäbisch-Hällischen Rasse waren ein mediales Aushängeschild für Bio“, heißt es in der Zeitung.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%