Presseschau: Das sind die wichtigsten Nachrichten am Freitag

Presseschau: Das sind die wichtigsten Nachrichten am Freitag

von Benjamin Reuter

News: Anteil von Ökoenergien klettert auf 27 Prozent, Erwärmung in der Arktis zur Hälfte vom Menschen verursacht und mehr.

Autobauer: Der Superstar unter den Elektroautoproduzenten, Tesla, hat das Jahr mit Verlusten begonnen. Der US-Hersteller verdiente zwar mehr, gab aber auch deutlich mehr aus - unterm Strich stand ein Minus von 50 Millionen Dollar. Die Aktie fiel deutlich. (Spiegel)

Energiekosten: Wer eigenen Solarstrom erntet und Pellets für die Heizung nutzt, kann im Gegensatz zu einer herkömmlichen Energieversorgung bis zu 2000 Euro pro Jahr sparen. Das ist das Ergebnis einer Berechnung des Bundesverbandes für Solarwirtschaft.

Anzeige

Saubere Autos: Toyotas Hybridfahrzeuge erfüllen mit 95 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer jetzt schon die EU-Grenzwerte des Jahres 2021. (Saving Volt)

Klimawandel: Rund die Hälfte der Erwärmung in Grönland und Teilen der Arktis geht auf natürliche Phänomene zurück. Die andere Hälfte auf den vom Menschen verursachten Ausstoß von Treibhausgasen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der University of Washington. (Science Daily)

EEG-Reform, 1. Lesung im Bundestag: Die Opposition hat im Bundestag vor allem die Ökostrom-Rabatte für die Industrie kritisiert. Wirtschaftsminister Gabriel verteidigte die EEG-Reform. (Zeit)

Energiewende: Der Anteil Anteil Erneuerbarer Energien am Strommix steigt im ersten Quartal auf den Rekordwert von 27 Prozent. Die Gründe sind der weitere Ausbau von Ökostrom-Anlagen und die günstige Witterung. (BDEW)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%