Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

von Benjamin Reuter

Niederlande bekommen hunderte Stromtankstellen, Altmaier sieht Energiewende als Erfolg, Kritik an Offshore-Windkraft und mehr.

Energiewende: Gestern kritisierten die Chefs von Siemens und Eon die Energiewende in einem großen Handelsblatt-Interview. Heute wehrt sich Bundesumweltminister Peter Altmaier. Das Handelsblatt dazu: "Altmaier räumte jedoch ein, dass die Kostendynamik gebremst werden müsse. Löscher und Teyssen hätten nicht die Energiewende an sich infrage gestellt, sondern daran erinnert, „dass nur eine bezahlbare Energiewende am Ende ein Erfolg wird“, sagte Altmaier. Er fühle sich in seinem Kurs bestätigt."

Offshore-Windkraft: Gerade erst ging in England der größte Meeres-Windpark der Welt ans Netz (WiWo Green berichtete), schon gibt es harsche Kritik. Ein Think-Tank kritisiert in einer Studie: Der Meeresstrom sei viel zu teuer und schaffe kaum Arbeitsplätze. (Guardian)

Anzeige

Afrika: So kann Entwicklungshilfe auch gehen - und Gebern wie Nehmern nützen. Kürzlich versprach Obama sieben Milliarden Dollar Hilfsgelder, um Afrikas Energieinfrastruktur auf Vordermann zu bringen. Einen Großteil der Aufträge scheint sich nun das US-Unternehmen General Electric schnappen zu wollen. Subventionen im Kreislauf könnte man so etwas auch nennen. (Oil Price)

Elektromobilität: Die Niederlande planen ein flächendeckendes Netz von Schnellladestationen für Elektroautos. Kein Niederländer soll mehr weiter als 50 Kilometer von einer Stromzapfsäule entfernt wohnen. Rund 200 Ladesäulen sind dafür nötig. Den Kontrakt hat das Unternehmen ABB gewonnen. (Reneweconomy)

BMW: Der neue Karbon-Stromer von BMW i3 soll angeblich rund 35.000 Euro kosten. Das berichtet autoblog.com. Offiziell bestätigt wurde der Preis noch nicht.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%