Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

von Benjamin Reuter

Bauernpräsident wettert gegen Solaranlagen auf Feldern, Fracking-Studie gibt Entwarnung, China fremdelt mit der Kernenergie und mehr.

Energiewende: Die Welt bringt heute eine Generalabrechnung mit dem grünen Umbau der Energieversorgung. Der Verzicht auf Atomenergie mache Strom unbezahlbar, schreibt der Autor. Und weiter: "Die Energiewende beruhte von vornherein auf einer volkswirtschaftlichen Fehlkalkulation. Aber niemanden scheint das nachhaltig zu stören."

Bauern gegen Solar: Bauernpräsident Joachim Rukwied kritisiert, dass Bauern ganze Landstriche mit Solar-Modulen verbauen. Der “Bild-Zeitung” sagte er: “Das lehnen wir ab, der Solar-Irrsinn in der Fläche muss aufhören. Unsere Forderungen dazu liegen Umweltminister Altmaier und Agrarministerin Aigner längst vor. Solar gehört auf die Dächer.” (Techfieber Green)

Anzeige

Architektur: Immer mehr Architekten wie der Brite Norman Foster bauen Solarmodule in ihre Fassaden ein. Den Grund für den Trend analysiert Bloomberg. So viel sei verraten: Mit dem deutschen Bauernpräsidenten hat das nichts zu tun.

Fracking: Gefährlich oder nicht? Eine neue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Sorgen von Umweltschützern vielleicht unberechtigt sind. Erstmals haben Forscher nämlich in den Boden eingelassene Chemikalien mit Tracern markiert. Das Ergebnis: Im Grundwasser fanden sich keine der gemarkten Stoffe. (The New Fuelist)

Atomboom: Der Ausbau der Nuklearenergie in China kommt schleppender voran als gedacht, berichtet Reuters. Der Grund: Die Bürger trauen den Aussagen ihrer Regierung zur Sicherheit der AKW immer weniger.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%