Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

von Matthias Streit

News: Solarworld nimmt Hürde im Kampf gegen die Insolvenz, BMU unterstützt Continental, Fracking-Maulkorb für Kinder aus Pennsylvania und mehr.

Solarindustrie: Solarworld hat den ersten Schritt gegen die Insolvenz getan. 35 Prozent der Gläubiger trafen sich gestern zur Versammlung und stimmten einem Schuldenschnitt zu. Für eine gültige Abstimmung war mindestens ein Viertel der Gläubiger nötig. Noch heute und morgen werden Gläubiger und Aktionäre über die Rettung des größten deutschen Solarherstellers bestimmen. (Frankfurter Rundschau)

Solarkraft: Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate suchen gemeinsam nach Investoren, um die nötigen 1,5 Milliarden Dollar für ihre Solarprojekte einzusammeln. Gemeinsam wollen die beiden Länder Solarkraftwerke mit 1.000 Megawatt Leistung bauen, die genügend Strom für 200.000 Haushalte liefern sollen. (Gulf Times)

Anzeige

Nachhaltigkeit: Das Bundesumweltministerium (BMU) fördert Continental für die Aufbereitung von Altreifen mit 1,2 Millionen Euro. Das niedersächsische Unternehmen will abgefahrene Reifen mit einem neuen Material ressourcenschonend aufarbeiten. Dabei sollen dem BMU zufolge die Abfallmengen um 80 Prozent und der Energieverbrauch bei der Herstellung um 50 Prozent gesenkt werden. (Sonnenseite)

E-Autos: Der US-amerikanische Elektroautohersteller Tesla plant offenbar die Produktion einer allradbetrieben Ausführung seines Model S. Dies berichtet das Online-Magazin The Verge. Die neue Variante der Limousine könne schon im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Fracking: Zwei Kinder aus dem US-Bundesstaat dürfen ihr Leben lang nicht über Fracking sprechen. Dies wurde offenbar in einer Einigung aus dem Jahr 2011 zwischen den Eltern der Kinder und des Öl- und Gaserkundungs-Unternehmens Range Resources vereinbart. (Guardian)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%