Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

von Matthias Streit

News: Offshore-Strom erreicht erstmals deutsche Küste, weitere 15 Kraftwerke werden stillgelegt, Ziegel als CO2-Speicher und mehr.

Energiewende I: Der größte Stromkonverter der Welt wurde vor wenigen Tagen in der Nordsee vor Emden errichtet. Die Station soll künftig 800 Megawatt Offshore-Strom ans Festland schicken. Es ist die erste Anbindung für Windkraftanlagen im Meer in Deutschland. (FAZ)

Energiewende II: 15 konventionelle Kraftwerke sollen im Zuge der Energiewende vom Netz genommen werden. Dies betrifft nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums vor allem Anlagen in Norddeutschland. (Focus)

Anzeige

Erneuerbare Energien: Der Chef der Deutschen Energie-Agentur Stephan Kohler fordert das Aus des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Das Handelsblatt beschreibt, wie er sich eine neue Regelung vorstellt.

CO2-Emissionen: Statt im Meeresboden könnte CO2 ganz einfach in Mauerziegeln gespeichert werden. Diese neue Methode entwickeln derzeit Wissenschaftler an der University of Newcastle in Australien. (EarthTechling)

Umwelt: In Kalifornien breitet sich ein heftiger Waldbrand nahe des Yosemite Nationalparks immer weiter aus. Nun sind auch 4.500 Gebäude bedroht. Opfer wurden bislang nicht gemeldet. (TreeHugger)

Ausland: China wird bis 2030 die Hälfte aller neuerzeugten Energie aus erneuerbaren Ressourcen gewinnen. Zu dieser Prognose kommt ein Bericht von Bloomberg New Energy Finance. Insgesamt komme es auf dem chinesischen Markt bis 2030 zu einer Leistungserweiterung von 1.500 Gigawatt bei geschätzten Investitionen von 3,9 Billionen Dollar. (BusinessGreen)

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%