Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

von Benjamin Reuter

News: Rheinland-Pfalz will 100 Prozent Grünstrom bis 2030, Energiespeicher werden günstiger, Ölrenaissance in den USA geht weiter.

Länder: In Rheinland-Pfalz sollen bis 2030 100 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energie kommen. Dafür ist der Bau von 1300 Windkraftanlagen geplant, wie die Rheinzeitung berichtet.

Energiewende: Noch vor der ersten Amtshandlung sorgt die Zuständigkeit der SPD für Energiethemen für Spannungen. Die Grünen kritisieren, dass die Energiewende aus dem industriefreundlichen Wirtschaftsressort gemanagt werden soll. (Handelsblatt)

Anzeige

Gabriels Mr. Energy: Rainer Baake wird Staatssekretär im Energie- und Wirtschaftsministerium. Er setzt allein auf Wind- und Solarstrom. Man fragt sich: Worauf sonst? (TAZ)

Unternehmen: Siemens hat einen Großauftrag zur Produktion von Windrädern erhalten. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, habe der US-Energieversorger MidAmerican einen Auftrag über die Lieferung von 448 Windenergieanlagen mit einer Leistung von insgesamt 1.050 Megawatt erteilt. (Techfieber Green)

Speicher: Bisher hieß es immer Stromspeicher wären unökonomisch. Der Chef des US-Batterie-Startups EOS meint, dass die Kosten von gespeichertem Strom bald mit den Kosten von Strom aus Gaskraftwerken mithalten kann. (Reneweconomy)

Öl: Die Produktion des schwarzen Rohstoffes wird in den USA in den nächsten Jahren weiter stark ansteigen, sagt die US-Energiebehörde EIA. (Reuters)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%