Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Dienstag

von Benjamin Reuter

News: Industrie im Ruhrgebiet bangt wegen Energiewende, Wasserstoffautos mit schlechten Aussichten, neue Biomedikamente und mehr.

Luftverschmutzung: Einen neuen Weg, um die Luft in den Städten in seinem Land etwas sauberer zu machen, hat der chinesische Forscher Shaocai Yu vergeschlagen. Er will Wasser von Hochhäusern aus in die Luft sprühen; das hätte denselben Effekt wie Regen. Danach würde das Wasser gereinigt und der Smog wäre verschwunden. (Eurekalert)

Energiewende: Wenig Windanlagen und Photovoltaik - dafür viel energieintensive Industrie: NRW zählt zu den Zahlmeistern der Energiewende. Wenn die EU Strompreisrabatte in Milliardenhöhe zurückfordert, könnte das im Bundesland und vor allem im Ruhrgebiet dramatische Folgen haben. (Ruhrnachrichten)

Anzeige

Grüne Technik: Es ist die zweitgrößte Übernahme in der Google-Geschichte: Der Internetkonzern kauft den Thermostat- und Rauchmelderhersteller Nest Labs für mehr als drei Milliarden Dollar. Das Unternehmen baut Haushaltsgeräte im Apple-Design. (Spiegel)

Gesundheit: Mikroorganismen in Pillenform könnten in einigen Jahren Menschen helfen, die an schwer zu behandelnden Krankheiten leiden. (Technology Review)

Erneuerbare: Im US-Bundesstaat Florida wurde gerade eines der ersten Systeme in den USA für einen Einspeisetarif beendet. Seit 2009 erhielten Solaranlagenbesitzer dort eine feste Vergütung für ihren Strom. In den USA gewährt der Staat vor allem Steuererleichterung für Betreiber von Grünstromanlagen. (The Energy Collective)

Mobilität: Aus dem Auspuff tropft nur Wasser, das Auto fährt elektrisch. Fahrzeuge mit Brennstoffzelle haben viele Vorteile. Dennoch bleibt ihnen der große Durchbruch in absehbarer Zukunft verwehrt - sagt eine aktuelle Studie. (Spiegel)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%