Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

von Matthias Streit

News: EU will Biosprit begrenzen, Ärger für ExxonMobil wegen Frackingunfall, Arbeitgeberpräsident fordert Förderstopp für Wind und Solar und mehr.

Treibstoff: Auf 5,5 Prozent soll der Anteil von Biosprit laut Vorschlag des Umweltausschusses des Europaparlaments in der EU begrenzt werden. Die Verhandlungen werden voraussichtlich aber nicht vor der Europawahl im kommenden Mai abgeschlossen. Bis 2020 sollen erneuerbare Energien einen Anteil von zehn Prozent im Transportsektor haben. (Der Spiegel)

Fracking: Wegen des Auslaufens von fast 200.000 Litern giftigen Abwassers wurde eine Tochtergesellschaft von Exxon Mobil nun angeklagt. Der Vorfall ereignete sich bereits 2010 an einer Fracking-Anlage von XTO Energy Inc in Pennsylvania. XTO musste damals schon 100.000 Dollar Strafe zahlen. (Reuters)

Anzeige

Umwelt: Im Schlamm eines zugefrorenen Sees in der Antarktis haben Forscher Mikroben gefunden. Die Wissenschaftler erhoffen sich durch den Fund weitere Fortschritte  über die Entstehung von Leben unter solch extremen Klimabedingungen. (mother nature network)

Carsharing: BMW wurde vom französischen Carsharing-Anbieter Autolib wegen Industriespionage und unerlaubten Eindringens in die EDV-Systeme angezeigt. Laut Handelsblatt hatten die Münchner offenbar versucht, Informationen über Batterien, das Flottenmanagement und Technik abzugreifen.

Energiewende: Der Präsident der deutschen Arbeitgeberverbände fordert einen Förderstopp für neue Windräder und Photovoltaikanlagen. Zudem müsse der Einspeisevorrang begrenzt werden. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%