Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

von Thiemo Bräutigam

News: Sprit aus Stroh für einen Euro pro Liter, weiteres Leck im Kernkraftwerk Fukushima entdeckt und mehr.

Umwelt: Die verstärkte Versauerung der Ozeane gefährdet die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen. Zu diesem Schluss kommt der Bericht des Forschungsnetzwerks über den Zustand der Meere. Durch den erhöhten. Ein erhöhter Co2 Eintrag ist an der Entwicklung Schuld. Zusammen mit der Überfischung könnte schon bald ein massives Artensterben einsetzen. (Guardian)

Energie: Ein weiteres Leck im Kernkraftwerk Fukushima wurde entdeckt. Laut Betreiber Tepco sei zu befürchten, dass bereits ein Teil des radioaktiven Wassers ins Meer geflossen sei. Es wurde eine Strahlung von 200.000 Becquerel gemessen. Die gesetzliche Grenze liegt bei 30. (Zeit)

Anzeige

Mobilität: Mit einem neuen Verfahren zur Gewinnung von Sprit aus Stroh zeigen die Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technik neue Wege im Biosprit-Bereich. Schon in fünf Jahren soll industriell produziert werden. Die Kosten sollen bei einem Euro pro Liter liegen. (Auto Presse)

Grüne Jobs: Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat einen neuen Generalsekretär. Heinrich Bottemann, vormals Präsident des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz in NRW trat sein Amt mit dem Apell an, die politische Unabhängigkeit des DBU zu wahren. (Eco News)

Mobilität: Deuschland brauche weder eine PKW-Maut noch eine Vignette, sondern vielmehr eine Reform der gesamten Verkehrspolitk. Das forderte der Verkehrsexperte des BUND bei der Veröffentlichung eines Nachhaltigkeitsbericht zum Thema Verkehr. Oberste Priorität müsse die Umlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schienen- und Wasserwege sein. (Wochenblatt)

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%