Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

von David Sahay

News: Mega-Ölfeld im Irak erschlossen, Tesla S in Norwegen das meistverkaufte Auto aller Zeiten, deutsche Kraftwerke sind Superschmutzfinken und mehr.

Umweltverschmutzung: Unter den zehn klimaschädlichsten Industrieanlagen in Europa sind allein fünf deutsche Braunkohlekraftwerke. Das belegen neue Zahlen der EU-Kommission. Demnach gehören deutsche Kohlekraftwerke zu den schmutzigsten in Europa. (Spiegel)

Strompreise: Eine neue Studie des Thinktanks Agora Energiewende gibt Aufschluss darüber, wie sich die Börsenstrompreise im vergangenen Jahr entwickelt haben. Die niedrigsten Preise finden sich in Deutschland, Polen und Tschechien. Parallel stiegen die Preise an der Strombörse in den USA auf europäisches Niveau. (Agora)

Anzeige

EEG-Reform: Der Streit zwischen Deutschland und der EU über Strompreis-Rabatte für die Industrie geht in eine weitere Runde. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia konnten sich noch nicht einigen, wie die Betriebe künftig von Kosten der Energiewende entlastet werden. (Heute)

Ölförderung: Ende März wurde im Irak mit der Förderung von Erdöl aus einem der größten Ölfelder weltweit begonnen. Der verantwortliche russische Ölkonzern Lukoil plant bis Ende des Jahres rund 400.000 Barrel Öl pro Tag zu fördern. Das Gesamtvorkommen des Feldes wird auf rund 14 Milliarden Barrel geschätzt. (Oilprice)

Nachhaltigkeit: Laut einem Bericht von Greenpeace nutzen mehrere große Internetkonzerne Strom aus erneuerbaren Energien um ihre gigantischen Server-Farmen zu betreiben. Unter anderem würden Facebook und Google zunehmend auf Nachhaltigkeit setzen. Europäische Unternehmen hinken dem Trend hinterher. (Guardian)

Energieeffizienz: Das britische Ministerium für Energie und Klima hat eine Studie über das Potenzial für die Verwertung und Wiederverwendung von industrieller Abwärme veröffentlicht. Diese könnte vielfältig genutzt werden, um den Industrieverbrauch effizienter zu machen und so helfen, weniger CO2 auszustoßen. (Ecofys)

Mobilität: Das Model S des amerikanischen Elektroautoherstellers Tesla ist in Norwegen das am besten verkaufte Auto aller Zeiten - allerdings nur auf einen Monat gesehen. Mit rund 1.500 neu registrierten Model-S-Wagen wurden im vergangenen Monat mehr Teslas angemeldet als die beiden Zweit- und Drittplatzierten, Volkswagen Golf und Nissan Leaf, zusammen schafften. (Gas 2)

Zum Start in den Tag gibt es hier noch ein schönes Video, das in drei Minuten zeigt, wie in sieben Monaten die größte Dachfarm der Welt in New York entstand:

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%