Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Donnerstag

von Benjamin Reuter

News: EU will 80 Prozent weniger Plastiktüten, Energieeffizienz mindert Abhängigkeit von russischem Erdgas, Vattenfall rüstet sich gegen Hacker.

Energieversorger: Ex-Bundeswirtschaftsminister Werner Müller wirft den Stromkonzernen vor, selbst an ihrem desolaten Zustand im Zuge der Energiewende schuld zu sein. „Die Unternehmen hätten ja den Aufbau von regenerativen Energien frühzeitig selbst in die Hand nehmen können“, sagte Müller im Interview mit der WirtschaftsWoche.

Angriff auf die Tüten: Das Europaparlament folgt dem Vorstoß der EU-Kommission: Der Verbrauch von Plastiktüten soll in den nächsten Jahren um 80 Prozent sinken. Bei der Umsetzung der Richtlinie haben die Mitgliedsstaaten freie Hand. Vor allem im Osten der Union sind jetzt gute Ideen gefragt. (SZ)

Anzeige

Banken: Verschärfen Agrarspekulationen den Hunger in der Welt? Auf einer Konferenz in einem Kloster wollte Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen mit seinen Kritikern offen darüber diskutieren. Doch die Eingeladenen zeigen sich bitter enttäuscht. (Spiegel)

Hackerangriff gegen Kraftwerke: Der Energieversorger Vattenfall ist bei seinen Kraftwerken in Deutschland bislang von Cyberattacken verschont geblieben. Damit das auch in Zukunft so bleibt, hat Vattenfall nun ein Bündnis mit Wissenschaftlern geschlossen. (IWR)

Erdgas: Der wichtigste Erdgas-Lieferant für Europa heißt Russland. Das muss nicht so bleiben: Wenn Wohnungen saniert werden und die Industrie effizienter arbeitet, kann Deutschland einer Studie zufolge viel Gas aus Russland einsparen. (SZ)

Smart Home: Die britische Tochter RWE npower wird der erste europäische Energieversorger sein, der das Nest-Thermostat ins Angebot nimmt, sagte CEO Peter Terium. Nest ist ein intelligentes System, um unter anderem die Heizung in der Wohnung zu steuern. (Wall Street Journal)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%