Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Freitag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Freitag

von Matthias Streit

News: Netzentgelte steigen drastisch, Kosten von US-Grünstrom seit 2008 halbiert, Blobfisch hässlichstes Tier der Welt und mehr.

Energiewende: Um knapp 75 Prozent werden die Netzentgelte bis 2020 in Deutschland steigen. Das prognostiziert jedenfalls das Vergleichsportal Verivox. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 4.000 Kilowattstunden würde dann jährlich 443 Euro zahlen, statt bislang 255 Euro. (T-Online)

Klima: Das Zwei-Grad-Ziel der Erderwärmung bis 2100 ist laut einer neuen Studie des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung noch zu erreichen. Allerdings bräuchte es dafür unter anderem schnellstens globale Klimaverträge und den Einsatz der unterirdischen CO2-Lagerung. (die tageszeitung)

Anzeige

Umwelt: Tausende Fische, Krabben und Meeresschildkröten sind in Hawaii nach einem Austreten von 50.000 Tonnen Sirup aus einer Pipeline gestorben. Im Gegensatz zu einer Ölpest senkt sich der Sirup auf den Meeresboden und nimmt den Tieren dort den Sauerstoff. (TreeHugger)

Grünstrom: Um 50 Prozent ist der Preis für Strom aus erneuerbaren Energien in den USA seit 2008 gesunken. Nach Untersuchungen der Anlageverwaltung Lazard Freres & Co. liegt der Preis für eine Megawattstunde Strom aus Wind und Solar derzeit zwischen 68 und 104 Dollar, und zwar ohne Subventionen. Damit ist deren Elektrizität konkurrenzfähig gegenüber Strom aus fossilen Quellen (65-104 Dollar pro kWh) oder Kernkraft (86-122 Dollar pro kWh). (OilPrice.com)

Natur: Der Blobfisch wurde in einer Internet-Umfrage zum hässlichsten Tier der Welt gewählt. Der Blobfisch ist ein gallertartiger Fisch, der in der Tiefsee des Pazifiks heimisch ist. An der Wahl nahmen 3.000 Nutzer teil. (Focus)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%