Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Freitag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Freitag

von Benjamin Reuter

News: Grüne wollen Regierung bei Energiewende unterstützen, 12.000 Pedelecs in Münster unterwegs, Wal-Bier gestoppt und mehr.

Energiewende: Die Grünen setzen beim Thema Energiewende auf ihre Stärke im Bundesrat und bieten der Koalition deshalb ihre Zusammenarbeit an. In einem gemeinsamen Eckpunktepapier aus Bund und Ländern definieren sie Kriterien, die dabei zu erfüllen sind. Aber die Differenzen zu Schwarz-Rot sind groß. (Spiegel)

Energiewende II: „Hier darf die Regierung keine Zeit mehr verlieren“, mahnt der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) Ullrich Grillo. Es brauche eine „Generalrevision“, mahnt er, sonst „fliegen uns die Kosten um die Ohren“. (Tagesspiegel)

Anzeige

Mobilität: Etwa 12.300 Pedelecs sind derzeit in der “Fahrradstadt” Münster unterwegs. Das jedenfalls hat die Stadt auf Grundlage der Angaben in einer Bürgerbefragung hochgerechnet. Was nach viel klingt, relativiert sich aber mit der Gesamtanzahl an Drahteseln – die wird in Münster auf 506.000 geschätzt. (Electrive Net)

Brauereien: Nach der internationalen Empörung über die Idee der isländischen Brauerei Brugghus Stedja, Bier mit Walmehl zu brauen, hat die isländische Gesundheits- und Lebensmittelbehörde die Produktion des "Wal-Biers" nun gestoppt. (Sonnenseite)

Landwirtschaft: Sie ist die perfekte Futterpflanze – für Mensch und Tier. Doch für Soja ist es in Deutschland eigentlich viel zu kalt. Das soll sich ändern. Forscher wollen die asiatische Bohne auch bei uns heimisch machen. Eine Sisyphusarbeit. (Technology Review)

Architektur: Der britische Star-Architekt Norman Foster hat ein ziemlich grünes Haus für die Vereinigten Arabischen Emirate entworfen. Eines der Features: Wände, die CO2 speichern. (Green Prophet)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%