Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Mittwoch

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Mittwoch

von Thiemo Bräutigam

News: Shell-Studie sieht keine Zukunft für Öl, Kraft und Altmaier verhandeln über Energiewende, Fracking in Rumänien gestoppt und mehr.

Shell-Studie: Im Personenverkehr sieht eine neue Studie von Shell keine Zukunft für Öl. Bis 2070 sei der Markt auf Elektro- und Wasserstoffantriebe umgestellt. Die Studie kommt auch zu dem Ergebnis, dass Solarenergie die größte Energiequelle darstellen wird. (Cleantechnica)

Naturkatastrophen: Laut Berechnungen des Versicherungsunternehmens Münchner Rück belaufen sich die Schäden aus Naturkatastrophen in Europa auf 17 Milliarden Euro seit Beginn des Jahres. Hauptverantwortlich dafür sind Flutschäden, die mit 75 Prozent der Kosten ausmachen. Seit 1980 hat sich nach Angaben des Rückversicherers die Zahl schwerer Unwetter verdreifacht. Allein das Hochwasser von Mai und Juni kostete 12 Milliarden Euro. (Sonnenseite)

Anzeige

Photovoltaik: Die Mitglieder der Innovationsallianz Photovoltaik sehen ein starkes Potenzial zur Kostensenkung von Photovoltaik. Bei Solarstromanlagen sei bis 2020 eine Senkung von 30 Prozent möglich. Grundlage der Zahlen ist eine Befragung unter Solarunternehmern. (Innovationsallianz Photovoltaik)

Koalitionsverhandlungen: Hannelore Kraft und Peter Altmaier sollen die Arbeitsgruppe Energie bei den Koalitionsgesprächen führen. Kraft gilt als Befürworterin von Kohle, Altmeier tritt wohl für einen langsameren Ausbau bei Erneuerbaren Energien ein. Wir würden sagen: Da haben sich zwei gefunden. (Taz)

Fracking: Das US-Unternehmen Chevron hat die Suche nach Schiefergas in Rumänien nach heftigen Protesten vorerst eingestellt. In Rumänien werden genug unkonventionelle Gasressourcen vermutet, um das Land mehrere Jahrzehnte zu versorgen. EU-Umweltkommissar Janez Potocnik bekräftigte die gemeinsamen Ziele der EU-Länder CO2-Emissionen zu verringern. (Oilprice)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%