Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Mittwoch

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Mittwoch

von Benjamin Reuter

News: CDU und SPD kippen EEG-Ausnahmen für Industrie, RWE will 2500 Stellen streichen, Peugeot baut Auto mit Luftantrieb und mehr.

Energiewende I: EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz schon lange ein Dorn im Auge. Jetzt soll es grundlegend reformiert werden.

Laut Plänen von CDU und SPD sollen auch viele Ausnahmen bei der EEG-Umlage für die Industrie wegfallen. (Handelsblatt)

Anzeige

Prompt kam jetzt das Dementi:Das @BMU dementiert Berichte über Eingrenzung der Industrierabatte bei der #EEG Umlage. "Mit dem Minister nicht abgestimmte Info-Vorlage"

— Gabi Kostorz (@GabiKostorz) November 6, 2013 

Energiewende II: Mehr als drei Viertel aller Bundesbürger (77 Prozent) sind der Meinung, dass die Energieversorgung ausschließlich durch erneuerbare Energien in absehbarer Zeit nicht gelingen wird. Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag der "AGDW - Die Waldeigentümer". (Finanzen Net)

Unternehmen: Der Energiekonzern RWE will in seinen deutschen Kraftwerken rund 2.500 Stellen streichen. Diese Zahl hat der Konzern am Dienstag auf einer Betriebsräte-Konferenz der Kraftwerks-Sparte RWE Generation in Alsdorf genannt, wie die “Rheinische Post” berichtet.

Kleidung: Adidas und Nike haben bisher zu wenig unternommen, um wie versprochen bis zum Jahr 2020 auf giftige Chemikalien in ihrer Produktion zu verzichten. Das schreibt der Umweltdialog unter Berufung auf eine Untersuchung von Greenpeace.

Mobilität: Peugeot will nun tatsächlich ein Auto auf die Straße bringen, das zumindest teilweise einen Luftantrieb nutzt. Der Produktionsbeginn für den 208 ist für das Jahr 2015 geplant. (Gas 2)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%