Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

von Sebastian Matthes

IN Deutschland wird Gas knapp, Erfolgsgeschichte Tüten-Steuer, China startet CO2-Handel: Das und mehr lesen Sie in unserem Nachrichtenüberblick.

 Heute in der Presse- und Blogschau bei WiWo Green: Eine Auswahl der spannendsten Artikel aus der ganzen Welt, über die man in der grünen Wirtschaft spricht.

Gas: Deutsche Erdgasspeicher wegen anhaltender Kälte fast leer. Zum Wochenende sackten die Reserven auf einen historischen Tiefstand. (Welt)

Anzeige

Weltbank: Eigentlich will sich die Weltbank beim Klimaschutz engagieren. Zugleich investierte das Institut in den vergangenen fünf Jahren aber mehr als 18 Milliarden Dollar in Energie aus Öl, Kohle und Gas. Das passt nicht, findet The Energy Collective.

Tüten-Steuer: Nordirland hat eine Abgabe auf Plastiktüten eingeführt. Händler kassieren dort ab heute pro Tragetasche mindestens fünf Pence extra. Vorbild für die Initiative ist Wales. Dort sank der Tüten-Verbrauch nach der Abgabe dramatisch, schreibt Business Green.

CO2-Handel: China startet Emissionshandel noch dieses Jahr. Damit entsteht das zweitgrößte Emissionshandelssystem der Welt. (Business Green)

Energiewende: Der deutsche Energie- und Klimafonds, der aus den Einnahmen des CO2-Handels gespeist werden sollte, trocknet aus. Er sollte eigentlich Klimaschutzprojekte und Teile der Energiewende finanzieren, schreibt die Welt.

Elektroautos: Der Nissan Leaf hängt in Sachen Verkaufszahlen den Chevy Volt ab. Zumindest in den USA. (Cleantechnica)

Grünes Image: Die großen Modekonzerne wollen ihr Image verbessern – und werben mit Nachhaltigkeit. Umweltschützer sind nicht überzeugt, berichtet der Tagesspiegel.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%