Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

von Benjamin Reuter

Laut Altmaier kostet die Energiewende mehr als eine Billion, Deutsche lehnen EEG-Befreiung für Energieintensive Unternehmen ab und mehr.

Stromnetze: Luise Neumann-Cosel hat eine Genossenschaft gegründet, um das Stromnetz Berlins zu übernehmen - vom Konzern Vattenfall. Dass sie dazu 100 Millionen Euro braucht, stört sie dabei nicht. Spiegel-Online porträtiert die "Strompiratin".

Energiewende: Die Mehrheit der Deutschen will die Befreiung der energieintensiven Unternehmen von der Ökostrom-Umlage abschaffen, zeigt eine repräsentative Umfrage. Das ist zu kurz gedacht, warnen die betroffenen Unternehmen. (Handelsblatt)

Anzeige

Altmaier: Anscheinend gibt Bundesumweltminister Peter Altmaier jeden Tag einer Zeitung ein Interview. Jetzt war die Frankfurter Rundschau an der Reihe. Der Minister ließ verlauten: "Es kann teuerer als eine Billion werden". Gemeint ist natürlich die Energiewende.

Brennstoffzelle: Noch sind Autos mit Wasserstoff-Antrieb sehr teuer. Das könnte sich mit der Entwicklung von Forschern der Universität von Kopenhagen ändern. Sie haben eine Brennstoffzelle gebaut, die weit weniger teures Platin als herkömmliche Modelle braucht. (Eurekalert)

Solarbranche: Der insolvente deutsche Solarhersteller Conergy hat einen Käufer gefunden. Den US-Investor Kawa Capital. Der Kaufvertrag soll im August unterzeichnet werden. Conergy hatte einst einen Marktwert von rund zwei Milliarden Euro. (Energieblog24)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%