Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

von Matthias Streit

News: Durchbruch bei Wasserstofferzeugung, kaum Windkraftpotenzial in Südhessen, Versauerung der Ozeane und mehr.

Finanzmarkt: Die Energiewende ist im Kapitalismus angekommen. Das sieht zumindest die FAZ so und widmet dem Investorengeschäft mit Windrädern und Solaranlagen einen Hintergrundbericht über Subventionen und Rendite.

Windkraft: Südhessen scheint keine Region für Windkraftanlagen zu sein. Auf nur 0,88 Prozent der Fläche können künftig Windkraftanlagen entstehen. Damit wird das eigentliche Zwei-Prozent-Ziel weit gefehlt. Grund ist der Landesentwicklungsplan der schwarz-gelben Regierungskoalition Hessens. (Frankfurter Rundschau)

Anzeige

Solarindustrie: M+W Americas übernimmt Gehrlicher Solar Amerika. Damit trägt das Geräte- und Anlagebauunternehmen M+W in Zukunft Verantwortung für komplette Photovoltaik-Kraftwerke auf dem amerikanischen Markt. (photovoltaik)

Umwelt: Die Versauerung der Ozeane könnte das marine Leben bedrohen. Dies zeigt eine neue Studie des Alfred-Wegener-Instituts. Demnach leiden vor allem wirbellose Organismen wie etwa Korallen, Weichtiere und Seesterne unter den Veränderungen. Fische seien hingegen besser anpassungsfähig. (Radio Bremen)

Wasserstoff: Mit einer einfachen Solarzelle haben Forscher Sonnenlicht direkt in Wasserstoff umgewandelt. Das Verfahren könnte ein zentrales Problem der Menschheit lösen: Wie sich Energie aus Wind und Sonne effizient speichern lässt. (Spiegel)

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%