Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

Presseschau: Die wichtigsten Nachrichten am Montag

von Jan Willmroth

News: Gabriel wird Energieminister, Fisch im Supermarkt unzureichend gekennzeichnet, wärmster November seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Koalition: Das neue Regierungskabinett steht. Am Freitag bereits die SPD-Minister der großen Koaliton bekannt geworden, nun stehen sämtliche Minister fest. Das Umweltministerium verliert die Zuständigkeit für die Energiepolitik, die Sigmar Gabriel als neuer Wirtschaftsminister übernimmt. Spiegel Online stellt das GroKo-Kabinett in einer interaktiven Grafik vor.

Grüner Staatssekretär: Rainer Baake wird laut einem Medienbericht Staatssekretär im Wirtschafts- und Energieministerium. Der Grünen-Politiker war bereits Staatssekretär unter Joschka Fischer und Jürgen Trittin und hat 2012 den Thinktank "Agora Energiewende" gegründet. Er gilt als überzeugter Anhänger der Energiewende. (sueddeutsche.de)

Anzeige

Elektroschrott: China und andere Schwellenländer haben die westlichen Staaten laut einem UN-Report bei der Menge an Elektroschrott überholt. Die Menge an Elektrogeräten, die entsorgt werden müssen, werde bis 2017 auf 65,4 Millionen Tonnen steigen, teilte die Initiative zur Lösung des Elektroschrott-Problems mit - 2012 waren es noch 48,9 Millionen Tonnen. (Reuters)

Fischerei: Nur rund ein Viertel des Fischs in deutschen Supermärkten ist einer Studie der Umweltorganisation Greenpeace zufolge ausreichend gekennzeichnet. Bei den meisten der 15.000 getesteten Produkte fehlten Angaben wie Fanggebiet und Fangmethode, teilte Greenpeace mit. Gegenüber 2010 sei das allerdings ein Fortschritt. (Greenpeace)

Wärmster November: Der vergangene Monat war im globalen Mittel der wärmste November seit Beginn der Aufzeichnungen, gemessen an der Oberflächentemperatur. Forscher liefern neue Hinweise, dass die Erderwärmung in den vergangenen 15 Jahren keineswegs eine Pause gemacht hat. (ClimateProgress)

Infografik: Die Entwickler von Enipedia, einer Art Wikipedia für Energiethemen, haben den Photovoltaik-Ausbau in Deutschland seit Januar 2009 in einem kurzen Video visualisiert - rund 860.000 Installationen mit 27 Gigawatt Leistung. Wie Farbtupfer verteilen sich die maßstabsgetreuen Punkte auf der Deutschlandkarte. Sehen Sie selbst:

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%