Rückblick: Das war die Woche bei WiWo Green

Rückblick: Das war die Woche bei WiWo Green

von Benjamin Reuter

Ärger für Sigmar Gabriel; Forscher enträtseln, warum Solarzellen altern; Modehäuser setzen weiter auf Angora und mehr.

Kaum ist mit Sigmar Gabriel der neue Wirtschafts- und Energieminister im Amt, wartet schon Ärger auf ihn. Denn der EU-Wettbewerbskommisar Joaquin Almunia hat in dieser Woche entschieden, die deutsche Energiewende-Gesetzgebung zu überprüfen. Konkret geht es um die rund 2800 Unternehmen in Deutschland, die 2014 von den Extra-Zahlungen für den Bau von Wind- und Solaranlagen befreit sind.

Energie-Experten beklagen schon länger den Wildwuchs bei den Ausnahmen. Der Nachdruck aus Brüssel könnte jetzt helfen, dass Sigmar Gabriel ihn tatsächlich beendet.

Anzeige

In dieser Woche haben wir wieder ein schönes Beispiel aus Deutschlands kreativer Gründerszene vorgestellt: nämlich das Berliner Startup Fairnopoly. Die Jungunternehmer wollen im Internetversandhandel eine faire Alternative zu Amazon schaffen, dem US-Konzern, den seine streikenden Mitarbeiter derzeit Schlagzeilen bescheren. Unser Text zeigt: Die letzten Weihnachtsgeschenke lassen sich per Expressversand auch mit gutem Gewissen bestellen.

Das waren die wichtigsten Themen in dieser Woche:

Innovation: Deutsche Wissenschaftler enträtseln, warum Solarzellen altern

Gequälte Kaninchen: Modehäuser verkaufen weiter Angora-Kleidung

Letzte Chance im Kampf gegen Klimawandel: “CO2 muss unter die Erde”

Stecker-Chaos bei E-Bikes: Startup baut Ladestation für alle

EU-Klage: Krempelt Brüssel die deutsche Energiewende um?

Vorbild Natur: Forscher erzeugen Wasserstoff im Schnellverfahren

Onlinehändler Fairnopoly: Das bessere Amazon kommt aus Berlin

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%