Startup-Tagebuch: Ein Urlaub, der keiner ist

Startup-Tagebuch: Ein Urlaub, der keiner ist

Das Berliner Startup Chido’s mushrooms züchtet Pilze auf Kaffeesatz. Hier berichten die Gründer über ihren Start.

Das Berliner Startup Chido’s mushroomsbaut ein nachhaltiges Geschäftsmodell auf: Mitarbeiter des Unternehmens sammeln Kaffeesatz in Berliner Cafés ein und lassen darauf anschließend Gourmetpilze sprießen. Die verkauft Chido’s anschließend an feine Restaurants. Weil die Idee ein Vorbild für eine Wirtschaft ist, in der kaum noch Abfälle entstehen, hat Chido’s den Startup-Sonderpreis des Sustainovation Awards gewonnen, den die WirtschaftsWoche zusammen mit der UnternehmensberatungAltran vergibt. Bei WiWo Green schreibt Chido’s-Geschäftsführer Philipp Buddemeier ein Startup-Tagebuch über Erfolge, Misserfolge – und Pilze.

12. Januar 2012Seit unserem letzten Tagebuch kurz vor Weihnachten hat sich das Chido’s Team eine kleine Winterpause gegönnt. Seit dem 3. Januar sind wir nun aber fast vollständig wieder in Mannschaftsstärke versammelt. Ich bin gerade auf dem Rückweg von Hawaii nach Berlin. Eigentlich hatte ich mich auf ein paar schöne Urlaubstage gefreut. Aber jetzt weiß ich, warum Unternehmer keinen Urlaub machen – Entspannung sieht anders aus. Zwischen Strand und schlaflosen Nächten die Buchführung abzuschließen und ausstehende Kreditanträge zu vervollständigen, war deutlich weniger erholsam als erhofft.

Ab kommender Woche widmen wir uns drei unmittelbaren Prioritäten:

Anzeige

1)    Wir wollen die Verlässlichkeit und den Umfang der Produktion unseres Home Growing Kits und der Frischpilze signifikant erhöhen, um Lieferengpässe vollständig auszuräumen.

2)    Wir wollen unseren Online-Shop professionalisieren, u.a. mit verbesserten Zahlmöglichkeiten und automatisierten Updates zum Lieferstatus.

3)   Wir wollen unser Franchisematerial fertigstellen. Ebenso gilt es, die Vorbereitung für unser erstes Training für zukünftige Franchisenehmer Ende Februar abzuschließen.

In unseren nächsten Tagebucheinträgen erfahren Sie mehr über die Fortschritte aber auch über eventuelle Rückschläge bei der Verfolgung unserer Ziele. Ihnen wünsche ich an dieser Stelle ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2013!

Folgen Sie Philipp Buddemeier bei Twitter.

Was bisher geschah:



Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%