Autonomes Fahren: Neuer Autopilot von Tesla bekommt erstes Knöllchen

Autonomes Fahren: Neuer Autopilot von Tesla bekommt erstes Knöllchen

von Tobias Finger

Beim Testen des neuen Tesla-Autopiloten gab es einen Strafzettel wegen überhöhter Geschwindigkeit.

Tesla hat zwar mit der kürzlich veröffentlichten Version 7.0 der Fahrzeug-Software die fortschrittlichsten Features aus der Welt des autonomen Fahrens integriert – vor Strafzetteln scheint diese aber nicht gefeit zu sein.

Während das Onlineportal DragTimes die Autopilot-Fähigkeiten der sich noch in der Beta befindlichen Software testeten und sich im Stadtverkehr als auch auf dem Highway von ihrem Tesla Model S im Autopilot herumkutschieren ließen, beschleunigte der Wagen auf 75 Meilen pro Stunde, wo nur 60 erlaubt gewesen wären.

Anzeige

Parken, Spurwechsel und Lenken laufen autonomDas System, das in der Beta anscheinend noch etwas mit einem eingebauten Bleifuß zu kämpfen hat, kann aber auch vieles fehlerfrei: Der Autopilot beinhaltet neben dem autonomen Parken und selbstständigem Spurwechsel auch ein System, das seitliche Kollisionen verhindert und von selbst steuert, obwohl Tesla in der Betriebsanleitung dazu rät, die Hände stets am Steuer zu behalten.

Elon Musk, Gründer und CEO von Tesla, rechnet damit, dass Kunden ein komplett selbstständiges Auto in circa drei Jahren erwerben können. Bis dahin muss man noch mit den bereits jetzt verfügbaren Features auskommen. Etwa 60.000 Model S von Tesla haben die nötige Ausstattung, um die neue Software zu nutzen. Das neue Model X verfügt bereits beim Kauf über die nötige Hard- und die vorinstallierte Software.

Datenschützer besorgt - Verkehrssicherheit profitiertUm den Autopiloten so effektiv wie möglich zu gestalten, werden alle Fahrtdaten von Tesla gesammelt, damit andere Fahrer von ihnen profitieren können. Das wird von Datenschützern teilweise zu Recht kritisiert. Wenn es aber dafür sorgt, dass der Autopilot zum Beispiel auf besagtem Highway-Abschnitt in Florida nicht mehr die zulässige Geschwindigkeit überschreitet, profitieren alle Beteiligten - nicht nur die Tesla-Fahrer.

Hier das Video von der dragTimes-Testfahrt:

https://www.youtube.com/watch?v=4CZe5DXeYzw

***

Das Titelbild zu diesem Beitrag ist übrigens ein Ausschnitt aus Teslas Vorstellung des "Ticket-Avoidance-Mode" vom vergangenen Jahr.



Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%