Bahnverkehr: Ab 2018 fahren Hollands Züge mit Windenergie

Bahnverkehr: Ab 2018 fahren Hollands Züge mit Windenergie

von Anna Gauto

Die niederländische Bahn will schon bald 100 Prozent Grünstrom nutzen. Ein Ziel, das die Deutsche Bahn erst 2050 erreichen will.

Dass die Niederländer ein Faible für Windmühlen haben, ist bekannt. Künftig soll das auch dem Bahnverkehr im Land zugute kommen. Von 2018 an möchte die niederländische Eisenbahngesellschaft Nederlandse Spoorwegen (NS) alle ihre Schienenfahrzeuge mit Windkraft antreiben. Aktuell liegt der Anteil bei fünfzig Prozent. Gemeinsam mit privaten Bahnunternehmen hat NS einen Vertrag unterzeichnet, der bis 2025 laufen wird.

Das Besondere: Der Kontrakt untersagt ausdrücklich, Strom aus dem bestehenden Energiemarkt zu ziehen. Das bedeutet, dass nur Energie aus neuen Windparks verwendet werden darf, um die 100 Prozent-Marke zu erreichen. Schätzungen zu Folge wird die Hälfte der pro Jahr benötigten 1,4 Terawattstunden Strom aus dem Ausland kommen.

Anzeige

Die Deutsche Bahn fährt hinterherSchon jetzt reduzieren neue Züge und effizientere Fahrtechniken den Energieverbrauch im Nachbarland: Mit ihren Effizienzmaßnahmen konnte NS seit 2005 rund 30 Prozent an Elektrizität pro Personenkilometer einsparen. Im Vergleich dazu ist bei der Deutschen Bahn (DB), die mit 11.500 Gigawattstunden im Jahr Deutschlands größter Stromverbraucher ist, noch Luft nach oben.

Zwar wirbt der Konzern damit, dass BahnCard-Besitzer seit April 2013 mit 100 Prozent Ökostrom reisen. Die Emissionen des Schienenverkehrs verringern sich so laut DB pro Jahr um rund 680.000 Tonnen CO2. Der grüne Strom stammt jedoch überwiegend aus alten Wasserkraftwerken der Energieriesen Eon und RWE.

Neue Anlagen werden wegen der DB-Ökostrategie also nicht gebaut. Ganz im Gegenteil: Der Wasserstrom, den sich die DB schnappt, fehlt Verbrauchern an anderer Stelle – gewonnen ist für das Klima also faktisch nichts.

Zudem profitiert von der DB-Ökostrom-Offensive lediglich der Personenfernverkehr, der 2011 nur ein Zwanzigstel aller Bahnreisenden in Deutschland ausmachte. Derzeit stammt 35 Prozent des Stroms, den die Deutsche Bahn nutzt, aus Erneuerbaren Energien. Ganz auf CO2-intensive Stromquellen verzichten, will die DB erst bis 2050.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%