Debatte: Braucht Deutschland eine Helmpflicht für Radfahrer?

Debatte: Braucht Deutschland eine Helmpflicht für Radfahrer?

von Benjamin Reuter

Manche Ärzte und die Fahrradlobby sind gegen eine Helmpflicht für Radfahrer. Allerdings mit unterschiedlich guten Argumenten.

Fahrradfahrer, die ohne Helm in einen Unfall verwickelt sind, haben keine Mitschuld an ihren Verletzungen und haben Anspruch auf vollen Schadensersatz. Das entschied der Bundesgerichtshof jetzt. Das Urteil hat die Diskussion um eine Helmpflicht in Deutschland wieder angeheizt.

Der Präsident der Bundesärztekammer Frank Ulrich Montgomery fordert eine Helmpflicht für Radfahrer, weil die immer schneller – auch mit Pedelecs – unterwegs seien. Deshalb steige die Gefahr bei Unfällen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) dagegen lehnt eine Pflicht zum Kopfschutz ab. Er fürchtet: Das würde Radfahrer bewegen, wieder auf das Auto umzusteigen.

Anzeige

Wirkung der Helmpflicht wissenschaftlich umstrittenTatsächlich ist es unter Forschern umstritten, ob eine Helmpflicht wirklich der breiten Masse der Fahrradfahrer hilft (wissenschaftliche Erkenntnise zu dem Thema haben wir an dieser Stelle vor einigen Monaten ausführlich vorgestellt)

Überraschend dabei: Auch Unfallchirurgen, die sich mit dem Thema befassen, sind gegen eine Helmplicht. So zum Beispiel Uli Schmucker aus München, der sich seit Jahren mit dem Thema Sicherheit beim Radfahren befasst. Bisher sei es wissenschaftlich nicht erwiesen, dass eine Helmpflicht für Radfahrer generell zu weniger Verletzungen führe, sagte er im Deutschlandfunk. Deshalb gebe es auch keine argumentative Grundlage für eine Pflicht.

Bei einzelnen Unfällen helfe ein Helm allerdings schon. "60 bis 70 Prozent der schweren Hirnverletzungen bei Fahradfahrern können mit einem Helm vermindert werden", sagt Schmucker. Allerdings machten die auch "nur" ein Viertel der Radunfälle aus. Vor allem Bein- und Armverletzungen passierten beim Radln.

Mit dem Argument vieler Radfahrer, dass Helme unattraktiv seien, kann Schmucker dagegen wenig anfangen: "Eine Schädel-Hirn-Verletzung ist auch nicht attraktiv."

Fahrradlobby mauertSchmucker würde deshalb jedem Radfahrer empfehlen, einen Helm zu tragen. Denn Unfälle könnten immer passieren, auch wenn die Radinfrastruktur noch so gut ausgebaut sei. Auch beim Ski- und Motorradfahren hätten sich schließlich Helme durchgesetzt.

Zu dieser durchaus vernünftigen Einsicht hat sich Deutschlands Fahrradlobby noch nicht durchringen können. Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) mit immerhin 140.000 Mitgliedern wollen nicht einmal eine Empfehlung für das Helmtragen aussprechen.

Joachim Schalke, vom Kreisverband Köln des ADFC, meint: "Fahrradfahren ist keine Risikosportart". Deshalb gebe es auch keinen Grund, einen Helm zu tragen. Viele Radfahrer würden ihn auch "falsch benutzen", so dass er bei einem Unfall ohnehin nichts bringe.

Radfahrer als Spielball verkehrspolitischer InteressenStatt einer Empfehlung für den Helm fordert der ADFC eine bessere Infrastruktur für Radfahrer. Nach dem Motto: Statt Unfallfolgen zu lindern, sollten Unfälle vermieden werden. Zum Beispiel durch sicherere und ausgezeichnete Radwege.

Dass aber selbst der sicherste Radweg nicht jeden Unfall vermeiden hilft, sollte auch dem ADFC klar sein. Ob seine Opposition gegen das Helmtragen allgemein deshalb nicht fahrlässig ist und Radfahrer unnötig gefährdert, sollte sich der Zweirad-Club einmal ernsthaft überlegen.

Am Ende spielt der ADFC nämlich mit der Gesundheit der Radfahrer, um verkehrspolitische Ziele zu erreichen – denn jeder Schwerverletzte wird so zu einem Argument für eine bessere Radinfrastruktur.

Zu einem berechtigten Argument, sicherlich. Denn vielerorts lässt die Radinfrastruktur zu wünschen übrig. Dennoch sollte die Gesundheit von Radlern nicht zum Spielball politischer Interessen werden. Denn Fakt ist: Wenn es bei einem Unfall eine Kopfverletzung gibt, kann ein Helm sie lindern. Das sollte das beste Argument dafür sein, einen Kopfschutz zu tragen.// !function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0];if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src="//platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs");//

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%