Im umgebauten Tesla: Emissionsfrei zur letzten Ruhestätte

Im umgebauten Tesla: Emissionsfrei zur letzten Ruhestätte

Bild vergrößern

Um genügend Platz für den Sarg zu haben, wurde der Tesla verlängert. (RemetzCar)

von Angela Schmid

Das niederländische Unternehmen RemetzCar hat aus dem Model S des amerikanischen Autobauers einen Leichenwagen gemacht.

Elektroautos von Tesla dienen vielen Unternehmen der Automobilbranche als Vorbild. Manche nutzen auch direkt die Fahrzeuge aus den USA. Aus dem sportlichen 320 PS-starken Model S des innovativen Amerikaners aus dem Silicon Valley machten schon einige Auto-Bastler eine Stretch-Limousine, um sie den Bedürfnissen des Oberklasse-Marktes anzupassen. Die niederländische Firma RemetzCar baute den Wagen für eine ganz andere Zielgruppe um. Die holländische Manufaktur für Spezialfahrzeuge machte aus dem Sport- einen Leichenwagen.

RemetzCar leistete damit Pionierarbeit, denn Leichenwagen mit Elektroantrieb sind bisher auf dem sowieso eher überschaubaren Stromer-Markt die Ausnahme. Ein Model S als Leichenwagen ist ganz neu. Vermutlich weil Reichweite und  irrsinnige Beschleunigung in diesem Fall eine nicht wirklich große Bedeutung haben. 

Anzeige

Karosserie verlängert

Damit die Limousine als Leichenwagen genutzt werden kann, musste nach Unternehmensangaben zuerst der 600 Kilogramm schwere Akku entfernt werden. Erst dann konnte die Karosserie um 80 Zentimeter verlängert werden. Anschließend fand man an einer anderen Stelle wieder Platz für die Hochvoltbatterie. Der 70-kWh-Stromspeicher schafft nach Unternehmensangaben immer noch eine Reichweite von 350 Kilometer.

Zudem wurde das gesamte Heck umgebaut und so eine Länge von 5,77 Meter geschaffen, damit genügend Platz für den Sarg vorhanden ist. Auch die Dachlinie wurde für eine würdevolle letzte Reise von 1,45 auf 1,68 Meter angehoben.

Bis zu 350 Kilometer weit kommt der Elektro-Leichenwagen. (RemetzCar)

Bis zu 350 Kilometer weit kommt der Elektro-Leichenwagen. (RemetzCar)

Ob Tesla-Erfinder Elon Musk der neue Markt für sein Elektroauto gefällt? Bisher hat sich der Tüftler nicht dazu geäußert. 

Hauptsache verkaufen war zuletzt die Devise des Unternehmens, dass so im dritten Quartal erstmals einen Gewinn einfahren konnte.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%