Lastenbike: Das SunCycle versorgt sich über Solarzellen selbst mit Strom

Lastenbike: Das SunCycle versorgt sich über Solarzellen selbst mit Strom

von Felix Ehrenfried

Die Fahrradschmiede NTS Works baut ein Elektro-Lastenbike, das mit Sonnenstrom eine Strecke von 40 Kilometern fährt.

Besonders in Innenstädten übernimmt das Fahrrad zunehmend die Aufgabe des Autos als Transportmittel. Einen entscheidenden Nachteil bringt es jedoch mit sich: Stauraum, beispielsweise für den Einkauf, ist auf dem Fahrrad Mangelware.

Daher gibt es seit einigen Jahren sogenannte Cargo-Bikes, die dank großer Ladeflächen viel Stauraum bieten. Selbst Bierkästen haben auf den meisten Lastenrädern Platz. Beliebte Modelle sind beispielsweise das Bullitt von Larry vs Harry oder die Cargo Bikes von Xtracycle.

Anzeige

Dass solch ein Fahrrad voll beladen bedeutend mehr wiegt und der Fahrer dementsprechend mehr strampeln muss, versteht sich von selbst. Daher setzen die Hersteller von Cargo Bikes zunehmend auf elektrische Versionen ihrer Lastenfahrräder, E-Cargo-Bikes sozusagen.

So vertreibt das deutsche Startup Urban-e eine modifizierte Variante des oben erwähnten Bullitt-Bikes. Das Berliner Unternehmen spendiert dem Lastenbike einen Elektromotor, schon lässt sich das Gefährt auch bei Volllast relativ einfach und schnell bewegen.

Bis zu 250 Kilometer Trittunterstützung sollen möglich sein bevor das Bullitt an die Steckdose muss. Aktuell forschen die Entwickler gemeinsam mit dem deutschen Zentrum für Luft-und Raumfahrt an möglichen Einsatzgebieten für das E-Lastenbike, ein Berliner Fahrradkurier hat das Gefährt schon im Einsatz.

Das E-Cargobike wird zum eigenen StromproduzentJetzt hat ein amerikanischer Fahrradhersteller das Konzept E-Lastenbike um eine weitere, sinnvolle Komponente erweitert: NTS Works, ein Spezialhersteller für Lastenfahrräder, hat mit dem SunCycle ein Cargobike vorgestellt, das dank Solarzellen auf der Ladefläche die verbauten Batterien teilweise selbstständig auflädt.

"Das NTS SunCycle hat ein unglaublich kleines, leichtes und leistungsstarkes Solarpanel verbaut", erklären die Entwickler stolz auf dem Treehugger-Blog. Das SunCycle basiert dabei auf dem LockerCycle, einem anderen Gefährt aus dem Hause NTS Works, das in einer abschließbaren Box über dem Vorderrad bis zu 45 Kilogramm Lasten transportieren kann. Auf den Deckel der Box haben die Entwickler 60-Watt starke Solarpanels installiert, die die interne Batterie speisen.

Die Batterie an sich soll laut Hersteller Energie für bis zu 40 Kilometer Reichweite speichern. An sonnigen Tagen sei es angeblich möglich, das SunCycle ausschließlich durch die Energie anzutreiben, die die Solarzellen bereitstellen.

Das SunCycle ist kein SchnäppchenAußerdem habe das Lastenbike ein besonderes Lenksystem. Damit könne der Fahrer das SunCycle so wie jedes handelsübliche Fahrrad steuern, auch wenn es vollbeladen sei. Außerdem bietet NTS eine "lebenslange Umbaugarantie" für seine Akkublocks an. Alte Batterien werden bei Bedarf mit neuen Zellen aufgefrischt, was angeblich nur halb so viel kostet, wie die Anschaffung eines neuen Batteriepacks.

Wer jetzt Lust auf ein solarbetriebenes Lastenfahrrad bekommen hat, muss nicht lange warten. Schon Ende April soll die Auslieferung starten, verheißt der Onlineshop des Herstellers. Der Preis des 31 Kilogramm schweren Gefährts hat es allerdings in sich. NTS Works verlangt für sein SunCycle 4100 US-Dollar (knapp 3000 Euro).

Hier noch ein Video zum SunCycle:

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%