News: Höhere Zustimmung zur Energiewende in Norddeutschland

News: Höhere Zustimmung zur Energiewende in Norddeutschland

Im Norden sind die Deutschen zudem eher bereit, regionalen Strom zu nutzen.

Eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Branchennetzwerks Erneuerbare Energien Hamburg ergibt, dass die Norddeutschen der Energiewende positiver gegenüberstehen (pdf). 80 Prozent der Befragten aus den Bundesländern Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gaben an, dass sie die Entscheidung, zugunsten der Erneuerbaren aus der Atomkraft auszusteigen, für richtig halten. Im Süden sind es "nur" 72 Prozent.

"Die Menschen im Norden haben durch den Bau vieler neuer Infrastrukturprojekte mittlerweile gelernt, mit den meisten Auswirkungen der Energiewende umzugehen. Sie erfahren die Vorteile der bundesweiten Energiewende bereits im direkten Umfeld, zum Beispiel in wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Region oder im Bekanntenkreis", erklärt Jan Rispens, Geschäftsführer des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg.

Anzeige

Interessanterweise ist im Norden auch der Wunsch ausgeprägter, Strom aus der Region zu beziehen. 68 Prozent sind dementsprechend auch damit einverstanden, wenn in der Nähe ihres Wohnortes Windenergieanlagen gebaut werden. Vor allem junge Menschen stören sich daran nicht.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%