"Sea Bubbles": Zero-Emission-Wassertaxi testet in Paris

"Sea Bubbles": Zero-Emission-Wassertaxi testet in Paris

von Robyn Schmidt

In Paris könnten bald umweltfreundliche Wassertaxis die Seine befahren. Die "Sea Bubbles" sollen helfen, Verkehr in Städten umweltfreundlicher zu machen.

In Venedig staken die Gondolieri durch die Kanäle, meistens mit einem verliebten Pärchen im Boot und Akkordeonmusik in der Luft. Gelegentlich weicht die Gondel aus, beispielsweise wenn ein Paketbote mit seinem vollbepackten Boot vorbeifährt oder eine Gondelfähre Passagiere über den Canal Grande bringt.

Jetzt muss man in Gedanken nur noch Venedig gegen Paris und Gondeln gegen futuristisch aussehende "Sea Bubbles" tauschen, die die Seine entlang fliegen, und schon hat man den Plan des französischen Seglers und Erfinders Alain Thébault.

Anzeige

Wobei "fliegen" nur halb korrekt ist. Thébault will mit kleinen Passagierbooten eine umweltfreundliche Alternative zu den klassischen Verkehrsmitteln in Großstädten liefern. Die von ihm entworfenen Sea Bubbles haben Trageflächen, die im Wasser treiben. Die Passagierkapsel schwebt von ihnen getragen rund 70 Zentimeter über der Wasseroberfläche, so dass es sich ein wenig wie fliegen anfühlt.

Die Konstruktion mit den Tragflächen spart Energie, denn weniger Kontakt mit dem Wasser heißt auch weniger Strömungswiderstand. Diesen Sommer sollen die Sea Bubbles in Paris getestet werden, ab 2017 könnten sie dann schon an den Markt gehen. Rund 30.000 Euro sollen sie dann kosten.

Praktikable Alternative oder Touristenattraktion?Die Sea Bubble soll zwei kleine Elektromotoren haben. Solarpanels sollen die Batterien laden. Das macht sie zu einer umweltfreundlichen Alternative zu Auto und Bus. Und gerade in Großstädten sind Abgase und CO2-Ausstoß ein großes Problem. Auch für die Töchter von Alain Thébault: Von ihnen bekam er die Inspiration für das Projekt, nachdem er von einer langen Segeltour von Los Angeles nach Hawaii zurückkam. "Sie sagten mir, ich solle ein klimaneutrales Taxi erfinden, weil sie genug von Umweltverschmutzung wie in Paris, London oder den USA haben", erzählt Thébault. Gesagt, getan.

Vier Passagiere haben Platz in den Kapseln. Zu Beginn müssen noch Fahrer die Boote steuern. "Aber bald schon können unsere Fahrzeuge autonom fahren", sagt Thébault.  Dann könnten sie auf festen Routen den Fluss hoch und runter fahren. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 18 km/h sind die Sea Bubbles zwar nicht besonders schnell, allerdings hofft Thébault, die Zeit durch den geringeren Verkehr auf dem Wasser wieder gut zu machen.

Ob die Boote aber tatsächlich eine praktikable Transportmöglichkeit sind, sei mal dahingestellt. Denn obwohl die meisten Großstädte an Flüssen liegen, haben wohl nur die wenigsten häufig einen Weg, der von einem Punkt direkt am Ufer zu einem anderen Punkt direkt am Ufer führt. Meistens ist man dann doch noch auf andere Verkehrsmittel angewiesen, um die Reststrecke zum Fluss hin oder von ihm weg zurückzulegen. Letztendlich kann es also passieren, dass die Sea Bubble eher zu einer Touristenattraktion als zu einem praktikablem Alltagstransportmittel wird.

Interesse von Renault und UberDas hält Thébault aber nicht auf. Und auch andere scheinen von seiner Idee überzeugt zu sein. Laut Thébault haben sich unter anderem Renault und Uber bei ihm gemeldet und ihr Interesse bekundet. Allerdings hatte der Franzose auch erzählt, dass sich der Bürgermeister von London Boris Johnson bei ihm nach den Sea Bubbles erkundigt habe. Das Londoner Bürgermeisteramt sagt aber, dass das nicht passiert sei. Ein bisschen Träumerei scheint also auch dabei zu sein.

Mit Träumerei hat es Thébault allerdings schon weit gebracht. Seit über 25 Jahren tüftelt er aus Leidenschaft an Segelschiffen und hat schließlich das "Hydroptère" entwickelt. Das Hydroptère ist ein Segelschiff, das 2009 die Geschwindigkeitsweltrekorde auf 500 Meter und einer nautischen Meile aufstellte (seitdem wurden beide Rekorde aber erneut gebrochen). Ähnlich wie die Sea Bubbles ist auch das Hydroptère eine Konstruktion mit Tragflächen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%