Smart Ped: Klapproller trifft auf E-Bike

Smart Ped: Klapproller trifft auf E-Bike

von Felix Ehrenfried

Mit dem Smart Ped will ein italienisches Start-up dem guten alten Tretroller zu neuer Blüte verhelfen. Möglich machen soll das smarte Technologie.

Fahrräder mit elektrischer Trittunterstützung sind im deutschen Straßenverkehr nichts Neues mehr. Ein Klapproller, der dank Motor für schnelleres Vorankommen sorgen soll, allerdings schon. Entwickelt hat den E-Roller das italienische Start-up FlyKly, das bereits vor einiger Zeit mit seinem Smart Wheel, einem E-Bike-Nachrüstekit, für Aufsehen in der Radlerszene sorgte.

Jetzt will das Unternehmen mit dem auf den Namen „Smart Ped“ getauften Roller zeigen, dass elektrische Mobilität nicht bei Auto und Fahrrad Halt macht. Denn einen bedeutenden Vorteil hat der motorisierte Tretroller: Er lässt sich zusammenklappen, ist relativ leicht und kann daher auch im öffentlichen Nahverkehr transportiert werden.

Anzeige

Die Idee, dem guten alten Tretroller einen Elektromotor zu spendieren, ist dabei jedoch nicht neu. Bereits 2013 präsentierten zwei Kieler Tüftler den Scuddy, ein Kickboard mit Elektromotor, das ein Gefühl von „surfen auf der Straße” vermitteln soll.

Es gibt jedoch einen bedeutenden Unterschied: Während beim Smart Ped der Motor hauptsächlich den Fahrer beim Treten unterstützen soll, ähnlich der Funktionsweise eines Pedelecs also, chauffiert der Scuddy seinen Fahrer auch ohne dessen Zutun durch die Lande.

Elf Kilogramm bringt der Roller dabei auf die Waage, im Vergleich zum klassischen Alu-Cityscooter also kein Leichtgewicht. Doch ganz ähnlich dem Cityscooter soll sich der Smart Ped mittels weniger Handgriffe zusammenfalten lassen, sodass auch in der vollen U-Bahn noch ausreichend Platz zum Mitnehmen bleibt.

Jetzt hat FlyKly auf Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne ausgerufen. 100.000 Euro sollen bis Ende November eingesammelt werden, damit das Smart Ped ab März an Unterstützer und wenig später ausgewählte Händler ausgeliefert wird. Der Preis für den Cityscooter der Zukunft: ab rund 1250 Euro. Bleibt nur noch abzuwarten, ob das Smart Ped für eine Renaissance des guten alten Tretrollers sorgt.

 

Hier noch ein Video zum Smart Ped:

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%