Umbau der Stromversorgung in Europa: Windkraft ist die Nummer 1

Umbau der Stromversorgung in Europa: Windkraft ist die Nummer 1

von Benjamin Reuter

Die Windkraft in Europa boomte auch im Jahr 2014. Fossile Kraftwerke werden dagegen kaum noch gebaut.

Die Windkraft hatte 2014 ein gutes Jahr in Europa. Das zeigen aktuelle Zahlen, die der europäische Windkraftverband European Wind Energy Association (EWEA) jetzt vorgelegt hat (hier als PDF).

Das Fazit, das sich aus dem Report ziehen lässt: Europa wird Erneuerbar und das in ziemlich großen Schritten.

Anzeige

Hier sind einige der spannendsten Zahlen aus dem Report:

Neubau: In Europa wurden 2014 Windräder mit einer Leistung von rund 12 Gigawatt installiert, was 3,8 Prozent mehr war als im Jahr 2013.

Investitionen: Insgesamt steckten die Windparkbetreiber zwischen 13 und 18 Milliarden Euro in die neuen Anlagen.

Kraftwerkspark in Europa: Mit rund 44 Prozent hatte die Windkraft den größten Anteil an neuer Kraftwerksleistung in Europa. Zum Vergleich: Alle neuen Kohlekraftwerke in Europa kamen 2014 gerade mal auf eine Leistung von 3,3 Gigawatt, alle neuen Gaskraftwerke auf eine Leistung von 2,3 Gigawatt. Insgesamt machten die erneuerbaren Energien knapp 80 Prozent der neuen Kraftwerksleistung in Europa aus.

Die Anteile bei der Stromproduktion fallen allerdings anders aus, weil fossile Kraftwerke bei gleicher Leistung mehr Stunden im Jahr auf Volllast laufen, sprich insgesamt mehr Strom produzieren.

Die Windkraft hat jetzt einen Anteil von 14 Prozent an der gesamten Kraftwerksleistung in Europa.

Boombranche: Seit dem Jahr 2000 liegen die Wachstumsraten beim Zubau von neuen Windanlagen in Europa pro Jahr im Schnitt bei 9,8 Prozent.

Die größten Windmüller: Deutschland hat in Europa die meiste Windleistung installiert, dahinter folgen Spanien, Großbritannien und Frankreich.

Stromversorgung: Alle Windräder in Europa könnten in einem normalen Windjahr rund 284 Terawattstunden Strom erzeugen und damit rund zehn Prozent des Verbrauchs in Europa decken.

Offshore-Anlagen: Während die Windkraft an Land boomt, gingen die Installationen auf dem Meer im Jahr 2014 um 5,3 Prozent zurück.

Globale und lokale Entwicklung: Auch weltweit hatte die Windkraft 2014 ein gutes Jahr. Die neu installierte Leistung stieg um 44 Prozent auf 51 Gigawatt. Ebenso gut lief es in Deutschland. Mit fast fünf Gigawatt neuer Leistung hatten die Strommühlen auch hier ein Rekordjahr.

Die Grafik zeigt, wo in Europa die meisten Windräder installiert sind:

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%