Weltrekord: Student radelt mehr als 130 Stundenkilometer schnell

Weltrekord: Student radelt mehr als 130 Stundenkilometer schnell

von Felix Ehrenfried

Fahrräder sind langsam? Studenten haben das Gegenteil bewiesen. Sie könnten mit dem Fahrrad auf der Autobahn mithalten.

Wäre Sebastiaan Bowier bei seinem Weltrekord auf europäischen Autobahnen unterwegs gewesen, hätte ihn die Polizei anhalten müssen. Der niederländische Student fuhr 133,78 Stundenkilometer - mehr also, als die meisten Tempolimits erlauben. Allerdings nicht mit einem Auto, sondern mit einem Fahrrad.

Bowier stellte den Weltrekord mit dem Hochgeschwindigkeitsrad VeloX3 auf, das er gemeinsam mit Studenten der Delft University of Technology und der VU University of Amsterdam konstruierte.

Anzeige

Das Rad haben sie in einer Hülle verpackt, die aussieht wie die Kapsel eines Überschalljets. Sie soll den Luftwiderstand des Rads auf ein Minimum reduzieren. Die Oberfläche  etwa hat eine spezielle Farbe, an der der Fahrtwind besonders leicht entlang gleitet. Ähnliche Lacke haben auch Rennwagen der Formel 1.

Das beeindruckende an dem Weltrekord ist, dass die Geschwindigkeit ohne äußere Hilfe erreicht wurde. So fuhr das Fahrrad ohne einen Windschattenspender, wie etwa ein vorausfahrendes Auto, und auch die Straße war weder abschüssig noch speziell präpariert.

Hartes TrainingEinzig Muskelkraft sollte das Rad fortbewegen. Und dafür war hartes Training notwendig. "Rund 15 bis 20 Stunden je Woche sind nötig, damit der Fahrer die optimale Kondition für diesen Wettbewerb hat", erklärt ein Teammitglied.

Bis kurz vor dem Start sah es übrigens so aus, als würde das Team den Weltrekord nicht knacken. Dann aber entdeckten sie, dass sich die äußere Hülle des VeloX3 bei hohen Geschwindigkeiten schnell verbog und damit bremste. Doch das konnten die Studenten in letzter Minute beheben.

Hier noch ein Video des VeloX3:



 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%