Wochenrückblick: Die wichtigsten Texte bei WiWo Green

Wochenrückblick: Die wichtigsten Texte bei WiWo Green

von Sebastian Matthes

Sieben Dinge, die wir vergangene Woche gelernt haben.

Die größten Probleme unserer Welt betrachten wir oft nur aus der Vogelperspektive. Aus großer Entfernung. Mitunter so abstrakt, als hätten sie wenig mit unserem Leben zu tun. Dabei braucht es nicht viel Fantasie um zu erkennen, dass Umwelt-, Erd- und sonstige galaktische Gipfel weder den Klimawandel noch den galoppierenden Ressourcenverbrauch stoppen können.

Vergangene Woche hatte ich an dieser Stelle deshalb gefragt, was Sie ganz persönlich tun, um die Welt ein Stück besser zu machen. Die Antwort waren Dutzende Mails, von denen wir nun einige bei WiWo Green dokumentiert haben.

Anzeige

Viele haben uns geschrieben, dass sie künftig anders reisen und auf eine andere Art der Mobilität setzen wollen. Zu Recht. Wir sind sogar davon überzeugt, dass der Wandel unserer Mobilität eines der beherrschenden Themen des neuen Jahres wird. 2012 wurden die Angebote von Carsharing-Unternehmen wie Car2Go und DriveNow zu Massenprodukten. 2013 kommt der Durchbruch der Elektromobilität, allerdings in einer Mischform: Als Hybrid aus Verbrennungsmotor und Elektroantrieb. Fast alle Hersteller bringen entsprechende Fahrzeuge auf den Markt.

Aber das ist nur eins von mehreren wichtigen Themen unseres Cleantech-Jahresausblicks. Ein weiteres ist die Solarenergie: Weil die Technologie immer billiger wird, steht ihr ein grundlegender Imagewandel bevor - vom Prügelknaben zum Hoffnungsträger für eine bezahlbare Energieversorgung. Außerdem: Warum kritische Fragen über den wahren Zustand des Gas-Booms in den USA aufkommen werden und wieso wir ausgerechnet Algen im Blick behalten müssen.

Unser Fazit: Es wird ein gutes Jahr. Und das wünschen wir auch Ihnen!

Sieben weitere Dinge, die wir vergangene Woche gelernt haben:

  1. Wo die grünsten Deutschen Städte liegen - und wieso nicht immer nur Freiburg gewinnt. 

  2. Welche Cleantech-Themen das nächste Jahr beherrschen

  3. Von welchen 10 grünen Startups wir 2013 noch hören werden

  4. Wie gefährlich Fracking wirklich ist

  5. Wozu Unternehmensethik gut ist

  6. Wieso Zürich uns zeigt, wie die Mobilität der Zukunft aussieht

  7. Welche grünen Vorsätze unsere Leserinnen und Leser für 2013 haben



Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%