Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

von Sebastian Matthes

Solarflugzeuge, Grüne planen Kohleausstieg, Preissturz bei Windkraft, Elektro-Schiffe - die wichtigsten Artikel bei WiWo Green.

Eigentlich könnten wir uns glücklich schätzen. Die Welt, so erwarten es einige Experten, steht vor einem neuen Rohstoff-Boom. Nicht nur Gas ist dank neuer Fördertechniken auf einmal massenhaft verfügbar, auch Öl, das aus Schiefergestein gepresst wird.

Das heizt die Wirtschaft an, weil die Preise für fossile Rohstoffe in einigen Lädern sinken. Der neue Boom belebt sogar eine längst tot gehoffte Fernsehserie: Seit wenigen Wochen flimmert “Dallas” wieder über deutsche Fernsehschirme, die Telenovela über amerikanische Öl-Barone, die ihre erste große Zeit in den Achtzigerjahren hatte.

Anzeige

Ist nun alles wieder gut? Bricht jetzt eine Zeit an wie damals, in den Achtzigern, mit billigem Öl und immer dickeren Autos? Eine Zeit, in der sich nur grüne Spinner um die Umwelt sorgten?

Natürlich nicht. Selbst PwC warnt, dass der neue Öl-Boom nachhaltige Mobilität und erneuerbare Energien ausbremsen könnte. Die PwC-Analysten empfehlen Regierungen daher, die sinkenden Öl-Preise teilweise durch höhere Steuern aufzufangen. Die Einnahmen, so ihr Fazit, sollten anschließend in die Erforschung sauberer Technologien fließen.

Das Ganze ist ein Dilemma, weil ein neuer Öl-Boom das Klima noch schneller aus dem Gleichgewicht bringen würde.

Deshalb müssen Politik, Unternehmen und Wissenschaft alles dran setzen, Erneuerbare so schnell wie möglich konkurrenzfähig zu machen - auch bei sinkenden Ölpreisen. Die ersten Schritte sind übrigens getan: So produzieren Windparks in Australien bereits billiger Strom als neue Kohle- und Gaskraftwerke.

Ihnen ein schönes Wochenende,

Ihr Sebastian Matthes,

Redaktionsleiter WiWo Green

PS: Falls Sie noch nicht an unserer Umfrage für WiWo Green Networking Treffen teilgenommen haben, bitte hier entlang.

Was bei WiWo Green vergangene Woche außerdem wichtig war:Mit dem Solar Ship sollen Hilfsorganisationen selbst den abgelegensten Winkel Afrikas erreichen – mit Helium in den Tragflächen und Solarzellen auf dem Dach.

Der Stromverbrauch durch Klimaanlagen steigt stark an. Ein deutsches Startup steuert mit einem innovativen Kühlsystem dagegen, mit einer Kühltechnik, die wir eigentlich von Bierfässern kennen. 

Nach dem Atomausstieg soll Deutschland auch den Kohleausstieg schaffen. Unmöglich? "Keineswegs", sagt die Grünen-Energieexpertin Astrid Schneider im Interview.

Der Ausbau der Windkraft geht rapide voran. Mancherorts ist Windstrom schon billiger als Kohle und Gas – und rund um die Uhr verfügbar.

Norwegen zeigt die Fähre der Zukunft: Statt mit Diesel fährt sie mit Elektromotoren und Akkus, die allein so viel wiegen wie zehn Elektroautos.

Es scheint fast ein Naturgesetz: Im Winter schlafen die Bären und die Bahn kommt zu spät. Dennoch ist sie das bequemste Verkehrsmittel, argumentiert ein Verkehrsexperte. Ein Streit.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%