Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

von Sebastian Matthes

Ersetzt Solarlack Fotovoltaik? Miese deutsche Heizungen und neue Rubrik Green Jobs: Das waren die wichtigsten Texte der Woche.

Stau, Smog, Chaos. Die Probleme asiatischer und lateinamerikanischer Mega-Cities wachsen von Jahr zu Jahr. Dem wollen sie nicht länger zusehen. Und so präsentieren immer mehr von ihnen faszinierende Lösungen: In der türkischen Hauptstadt Ankara zum Beispiel entsteht jetzt auf einer Strecke von mehr als drei Kilometern die längste städtische Seilbahn Europas und Asiens. Nur rund zehn Minuten brauchen Fahrgäste für diese Entfernung künftig - heute sind Pendler wegen Stau oft fünfmal so lange unterwegs.

Seilbahnen liegen aber nicht nur in Ankara im Trend. Auch London und Hamburg setzen auf das innovative, umweltfreundliche Verkehrsmittel.

Anzeige

Aber auch wir in Deutschland sollten darüber nachdenken, wie wir zur Arbeit kommen. Eine Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) hat herausgefunden: Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, spart dem Gesundheitssystem statistisch gesehen rund 2000 Euro jährlich, Zweirad-Pendler gewinnen laut der Studie zudem “gesunde Lebenszeit”.

In diesem Sinne, ein nachdenkliches Wochenende,

Ihr Sebastian MatthesRedaktionsleiter WiWo Green

PS: Wir arbeiten ständig daran, WiWo Green besser zu machen. Daher haben wir heute eine Rubrik mit Stellenangeboten freigeschaltet, wir nennen sie Green Jobs, weil es vor allem um Arbeitsmöglichkeiten in der grünen Wirtschaft geht. Schauen Sie sich die neue Rubrik an und geben Sie uns Feedback, wie Ihnen das Angebot gefällt.

Was bei WiWo Green sonst noch wichtig warLöst stromerzeugender Lack bald Solarmodule ab? Ein Startup meldet jetzt den Durchbruch.

Ankara baut die größte Seilbahn Eurasiens: Sie soll täglich mehr als 20.000 Autofahrten ersetzen.

Eine neue Studie zeigt: In Sachen Heizungen ist Deutschland noch Entwicklungsland. 

Finnland steigt schneller auf grüne Energien um als der Rest der EU – mit Biogas aus Holz, sauberen Schiffen und Treibstoff aus Tierfetten.

Wie sehen die Städte der Zukunft aus? Zukunftsforscher Eike Wenzel beschreibt die wichtigsten Trends, die sich heute schon beobachten lassen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%