Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

Wochenrückblick: Strompreisanstieg wegen erhöhter EEG-Umlage, Startup fertigt Kleidung aus Meeresmüll, Studenten bauen Unzerstörbare Lampen und mehr.

Lange Zeit waren Energiespeicher für das Stromnetz nur etwas für Experten, die sich mit ihnen in Fachzeitschriften befassten oder sie im Labor entwickelten. Dabei wusste jeder: Für eine erfolgreiche Energiewende sind sie unverzichtbar. Denn Strom aus Windkraft- und Solaranlagen muss für Zeiten mit wenig Sonne und Flaute gelagert werden.

Nun aber verlassen die Speicher erstmals die Labore und Testanlagen. Wir haben in dieser Woche vier innovative Projekte von Stromversorgern vorgestellt, die Batterien und Schwungräder nutzen, um grünen Strom zu speichern. Noch können sie nur kleine Mengen Energie aufnehmen. Dennoch zeigen die Projekte: Die ersten Stromspeicher sind reif für den Markt. Damit fügt sich nun auch der letzte Teil im Energiewendepuzzle.

Anzeige

P.S: Grüne Innovatoren und Unternehmen können sich ab sofort in neun Kategorien für die GreenTec Awards bewerben, einen der wichtigsten Preise für nachaltige Technologien in Europa. Alle Informationen gibt es hier. Die Preisverleihung findet am 4. Mai 2014 in München statt.

Und das waren die wichtigsten Texte der Woche bei WiWo GreenEnergierevolution: Wissenschaftler bauen erstmals künstliche SonneWeltweit forschen Wissenschaftler an einem Fusionsreaktor. Er könnte die Energieversorgung revolutionieren. In Kalifornien gelang jetzt ein Durchbruch.

Weniger Essen im Müll: Rewe und Edeka verkaufen krummes GemüseSinnbild der EU-Bürokratie: Die Gurkenverordnung. Zehn Zentimeter darf sich das Gemüse krümmen. Rewe und Edeka geben jetzt auch Ausreißern eine Chance.

Mobilität: Studenten bauen Fahrrad-Lichter, die ein Leben lang halten sollenStudenten der US-Elite-Uni MIT haben ein wundersames Fahrradlicht entwickelt. Es ist diebstahlsicher - und fast unzerstörbar.

Garn aus Fischernetzen: Jetzt wird aus Meeresmüll KleidungMillionen von Meerestieren sterben jährlich in herrenlosen Fischernetzen. Die Initiative Healthy Seas will das Problem beseitigen - und die Netze wiederverwerten.

Anstieg der EEG-Umlage: Deshalb wird Strom im nächsten Jahr teurerDie EEG-Umlage steigt 2014 auf 6,3 Cent. Eine Studie im Auftrag der Grünen macht den Preisverfall an den Strombörsen dafür verantwortlich.

EU-Studie über Paketdienste: Mehr Fahrräder, bitte!Jedes zweite Paket könnte in europäischen Städten mit dem Rad transportiert werden. Doch noch sind sogenannte Cargo-Bikes die Ausnahme.

Stromspeicher: Diese vier Projekte weisen den Weg in die ZukunftVier Projekte zeigen, dass erste Techniken für Stromspeicher marktreif sind. Damit startet ein neues Kapitel der grünen Stromversorgung.

1000 Kilometer: Bayer will mit dem E-Auto von Flensburg nach Füssen fahrenWerner Hillebrand-Hansen will zeigen: Elektromobilität taugt für die Langstrecke.

Frage der Woche: Wie lange reichen die weltweiten Wasserreserven?Der Welt geht das Trinkwasser aus - und der Klimawandel verschärft das Problem. Eine Studie zeigt nun die gravierenden Folgen auf.

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%