Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

Wochenrückblick: Diese Texte sollten Sie gelesen haben

von Thiemo Bräutigam

Das war die Woche bei WiWo Green: Boeing meldet Durchbruch bei Biotreibstoffen, Günstige Solarlampe für Entwicklungsländer und mehr.

Autos werden in Zukunft entweder mit Unterstützung von Batterien oder der Brennstoffzelle unterwegs sein - so viel scheint klar. Genauso sicher ist aber auch, dass LKW und Flugzeuge weiterin Flüssigtreibstoffe wie Kerosin und Diesel brauchen. Der einfache Grund: Sie beinhalten bei vergleichsweise geringem Gewicht sehr viel Energie.

Aber auch im Bereich der Flüssigtreibstoffe gibt es derzeit einige interessante Entwicklungen. Da ist einerseits die australische Forscherin Claudia Vickers, die einen Bestandteil von Zitronen in Kerosin verwandeln will.

Anzeige

Andererseits arbeitet ein israelisches Startup an einer noch verwegeneren Idee: Aus Wasser, Sonnenenergie und Luft soll ein flüssiger Treibstoff entstehen, der Diesel ähnelt. Bekannt ist das Verfahren schon länger, jetzt rückt die kommerzielle Umsetzung dank neuer Technik näher.

Die gute Nachricht ist: Auch die Großen der Branche treiben die Entwicklung dieser grünen Treibstoffe voran. Aktuell startet der US-Flugzeugbauer Boeing in Abu Dhabi mit zahlreichen Partnern aus Wissenschaft und Industrie ein Pilotprojekt, um aus Salzpflanzen Kerosin zu gewinnen. Wie der Name schon sagt, gedeiht das Grün auf salzigen Böden - und steht deshalb nicht zu Nahrungsmitteln in Konkurrenz. Das erste Flugzeug hob mit dem Sprit aus Wüstengewächsen schon im Januar ab.

Das waren die meistgelesenen Texte der vergangenen Woche:

Innovation Grüner Treibstoff: In Israel entsteht Sprit aus Wasser, Solarkraft und CO2

StädteThemseübergang: London eröffnet größte Solarbrücke der Welt

MobilitätErster Elektroauto-Boom: Am Anfang war der Strom

CrowdfundingSolarlampe: Eine Fünf-Dollar-Leuchte soll 1,2 Milliarden Menschen helfen

LuftfahrtSalzpflanzen-Nutzung: Boeing kündigt Durchbruch bei Biotreibstoffen an

Social EntrepreneursOnlineshopping: Startup elefunds macht jeden mit einem Klick zum Wohltäter

MobilitätDesign: An diesem Moped haben 36.300 Menschen mitgearbeitet

Blauer StromMeeresenergie: Unterwasser-Turbinen bald billiger als Windräder?

HondurasTödlicher Kredit: Weltbank bereut blutigen Palmöl-Deal

Erneuerbare EnergienStudie: Anteil ließe sich bis 2030 verdoppeln

 

 

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%