High End 2011: Messe für Klangpuristen

High End 2011: Messe für Klangpuristen

Bild vergrößern

Branko Glisovic, Geschäftsführer der High End Society

Die besten Stereoanlagen, Lautsprecher oder Hi-Fi-Komponenten, die es für Geld gibt. Das Motto der Messe: Es geht nicht um die Technik, sondern um die Musik. WiWo-Reporter Mehmet Toprak hat dennoch einige Highlights entdeckt.

Diesen einen Satz hört man auf der High End immer wieder: Es geht nicht um die Technik, es geht um die Musik. Um die Musik, um die Leidenschaft und die Emotionen. Einer der ersten, der diesen Satz sagt, ist Branko Glisovic, Geschäftsführer der High End Society. Er sagt es auf der Eröffnungs-Pressekonferenz der High End 2011, und er wiederholt das im Interview. Musik und Emotionen, das ist so etwas wie die zentrale Botschaft der High End. Glisovic ist auch Mitbegründer der Messe, die in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum feiert. Es geht also um Musik, besser gesagt, die naturgetreue Musikwiedergabe mit Hilfe von hochwertigen elektronischen Apparaturen.

Beim Spaziergang über die Messe im M,O,C einem Veranstaltungsgelände im Norden Münchens, gewinnt man allerdings schnell den Eindruck, dass es schon auch um die Technik geht. Dann an vielen Stellen sieht man aufgeschraubte Verstärkergehäuse oder Querschnitte von Lautsprechermodellen. Die Kunden, die sich, bewaffnet mit Digitalkameras, über die offenen Verstärkerplatinen beugen oder die Rückseite von Lautsprecherboxen studieren, sind natürlich technikbegeisterte Männer. Dass High End weitgehend eine männliche Veranstaltung ist, bestätigt auch Glisovic bedauernd, fügt aber hinzu: "Die Frauen entscheiden, was am Ende im Wohnzimmer steht." Auch dies womöglich ein Grund, warum der Faktor Design in den letzten Jahren immer mehr Bedeutung gewonnen hat.

Anzeige

Messe der kleinen Hersteller

335 Aussteller sind zur High End 2011 gekommen, davon 168 aus dem Ausland. Die High End ist eine Messe der kleinen und mittleren Unternehmen. Zwar sind auch einige Branchengrößen wie Denon, Canton oder Panasonic vertreten, aber den Charme der Messe machen doch die kleineren Anbieter aus, die mit genialen Tüfteleien und exklusiven Einzelkomponenten für Faszination sorgen.

Ein großes Stück Faszination geht auf der Highend von den Lautsprechern aus. Zu den auch optisch beeindruckendsten Exponaten gehören die Hornlautsprecher des deutschen Herstellers Avantgarde Acoustic. Die riesigen hochglanzlackierten Hörner der Trio-Serie dürften die Sensation in jedem Eigenheim sein. Für die Dreizimmer-Wohnung sind die Klang-Giganten eher weniger geeignet. 102.000 Euro kostet das teuerste Modell. Immerhin, das ist der Paarpreis. Und der Klang? Keineswegs schlecht, soviel lässt sich nach der Vorführung im Hörraum mit Sicherheit sagen. Ähnlich luxuriöse Hornlautsprecher gibt auch von der Firma A Capella, ebenfalls ein deutsches Unternehmen, aus Duisburg.

Plattenspieler zu erschwinglichen Preisen

Neben den exklusiven Standboxen zählen Vinyl-Plattenspieler immer noch zu den Klassikern der Branche. Hier gibt es inzwischen nicht nur die ganz teuren Laufwerke ab 2000 Euro aufwärts, sondern auch den soliden Plattendreher für 500 oder 1000 Euro, ein Zeichen dafür, dass Plattenspieler mehr sind als nur ein kurzlebiger Nostalgie-Trip. Beispiele zeigt das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems, das bereits ab 210 Euro schön anzusehende und gut verarbeitete Plattenspieler im Sortiment hat. Für rund 1000 Euro gibt es dann schon exklusive Modelle für den gut betuchten Musikliebhaber. Und wer mehr als 5000 Euro ausgeben will, hat auf der High End ebenfalls kein Problem fündig zu werden. Für 14.000 Euro gibt es dann wahre Manifeste der Ingenieurskunst wie etwa die Spitzenlaufwerke von Acoustic Solid. Der Hersteller hinter dem englischen Markennamen heißt eigentlich Wirth Tonmaschinenbau, der massive Aufbau der Plattenspieler passt zum Namen.

Skeptiker oder Pragmatiker halten Musikabspielgeräte aus diesen Preisregionen meistens für Irrsinn. Doch wo sonst in der Konsumwelt findet man noch so kompromisslos und liebevoll auf Qualität ausgerichtete Produkte? High End ist "das Salz in der Suppe" der Unterhaltungselektronik, meint dazu Alex Manninger, Vorstandsmitglied der High End Society.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%