Internet: Neuer Firefox mit Porno-Modus

Internet: Neuer Firefox mit Porno-Modus

Bild vergrößern

Morgen soll eine neue Version der beliebten Browser-Software Firefox erscheinen

Der Firefox 3.5 steht in den Startlöchern. Voraussichtlich morgen wird die neue Browser-Software zum kostenlosen Download bereitstehen. wiwo.de hat recherchiert, was die Programmierer an der neuen Version verbessert haben.

Die Liste der Verbesserungen ist lang: Mehr als 5000 hat Mozilla, die Organisation, die neben einem Heer ehrenamtlicher Mitarbeiter hinter dem Browser steht, in die neue Version eingebaut. Die meisten davon sind jedoch für den Nutzer auf den ersten Blick gar nicht sichtbar. Wer sich mit Firefox 3.5 über die Datenautobahn bewegt, wird allerdings vor allem eins feststellen: Mit Firefox surft man spürbar schneller durchs Internet. "Doppelt so schnell als mit der Vorgänger-Version", heißt es bei Mozilla. Das merkt der Nutzer an dem flotteren Seitenaufbau und auch daran, dass webbasierte Dienste wie Webmail und Online-Bildbearbeitung rascher laufen. So verweist Firefox 3.5 den Internet Explorer in Sachen Tempo auf die Plätze, doch an Chrome und Safari, den Browsern von Google und Apple, kommt er geschwindigkeitsmäßig nicht vorbei.

Wenn Webseitenbetreiber mitziehen, könnten Firefox-Nutzer künftig auf manche Plug-Ins - jenen Zusatzmodulen, mit denen ein Browser zusätzliche Funktionen erhält -  ganz verzichten. So haben die Techniker bei der neuen Firefox-Version das Video-Codecs Ogg Theora eingesetzt: Dieses Programm ermöglicht es, Videos auf einer Website so einfach einzusetzen wie Fotos. Das bislang notwendige Plug-In Flash braucht man also nicht mehr zu installieren. Das Codec selbst ist kostenlos - und da weltweit rund 300 Millionen Menschen Firefox als Standard-Browser nutzen, sollte sich die neue Strategie wohl auch bald durchsetzen. Nach Angaben der Marktforscher Fittkau und Maaß hat bei den Nutzern hierzulande Firefox mit 40 Prozent die Nase vorn und damit die beiden jüngsten Versionen 7 und 8 des Internet Explorers von Konkurrent Microsoft bereits überholt.

Anzeige

Datenschutz wird großgeschrieben

Ein besonderer Clou ist den Entwicklern von Firefox 3.5 aber in Sachen Datenschutz gelungen: Wie beim Google-Browser Chrome besteht bei der Version 3.5 per einfachem Mausklick die Möglichkeit, eine "private Sitzung" zu starten. Die Tüftler von Mozilla sprechen - freilich nicht ganz ernst gemeint - auch vom sogenannten Porno-Modus. Nach Ende der "Surf session" werden die dabei gesammelte Daten des Nutzers automatisch gelöscht. Und auch die "Browser history", also die Liste aller in einem bestimmten Abstand aufgerufenen Seiten, lässt sich in der neuen Version viel feiner löschen als zuvor. Als Zeitintervalle kann man genau die Daten selektieren, die in der vergangenen Stunde, am jeweiligen Tag oder auch beim Surfen auf einer bestimmten Seite gespeichert wurden. Bislang konnte man lediglich den gesamten Verlauf löschen.

Nach Absturz einzelne Seiten wiederherstellen

Zwar lief der Firefox-Browser auch schon in den vorherigen Versionen meist tadellos, doch auch er ist vor Abstürzen nicht gefeit. Sollte das geschehen, kann der Nutzer jetzt bei der Wiederherstellung seiner früheren Sitzung einzelne Seiten auswählen. Das ist durchaus sinnvoll - falls nämlich nur eine Webseite zum Versagen der Software geführt hat.

Und wer Firefox 3.5 auf seinem Note- oder Netbook einsetzt, dürfte sich eventuell auch über ein weiteres nützliches Feature freuen: Die Software unterstützt künftig "geo location": Stimmt der Anwender zu, ermittelt Firefox den Aufenthaltsort des Computers. Dadurch könnten der Nutzer später einmal Hinweise auf Hotels, Restaurants oder Sehenswürdigkeiten in seiner Umgebung erhalten. Mozilla verspricht, dass diese Daten nicht gespeichert werden. Ohnehin ist der Code der Software für jedermann zugänglich: Mozilla hat schon immer auf "open source" gesetzt.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%