Mobilfunk: T-Mobile hat Wechselangebot für iPhone-Kunden beendet

Mobilfunk: T-Mobile hat Wechselangebot für iPhone-Kunden beendet

Bild vergrößern

T-Mobile hat das Wechselangebot auf das iPhone 3G für Bestandskunden mit der Vorgängerversion zum 1. Oktober eingestellt

Telekom-Tochter T-Mobile hat schon zum 1. Oktober das Angebot für iPhone-Kunden eingestellt, die gegen Aufpreis vom Vorgängermodell auf das iPhone 3G umsteigen wollen. Die Wechselwilligen erfuhren dies erst im Nachhinein - und sind sauer.

Markus Winter (Name geändert) staunte nicht schlecht. Im April hatte der Geschäftsmann einen Vertrag bei T-Mobile abgeschlossen und sich für das Kulthandy von Apple entschieden. Als dann im Juli das Nachfolgermodell iPhone 3G erhältlich war, bot die Telekom-Mobilfunktochter ihren Kunden einen Wechsel auf das neuere Modell an. Die Voraussetzungen: Der Vertrag musste bereits seit mindestens sechs Monaten bestehen und pro Monat Restlaufzeit sollte der Kunde 15 Euro zahlen. Für Winter hieß es also, erst einmal abzuwarten. Jetzt, im Oktober, wollte er dann auf das neue Handymodell umsteigen. Doch die freundliche Mitarbeiterin von der T-Mobile-Hotline beschied dem Manager, dass das Unternehmen diesen Wechsel seit dem 1. Oktober gar nicht mehr anbiete. Winter ist verärgert: "Dass dieses Upgrade zeitlich befristet war, davon war vorher nie die Rede!"

Tatsächlich hat T-Mobile anfangs nicht darauf hingewiesen, dass nur diejenigen, die sich in den ersten viereinhalb Monaten nach dem Verkaufsstart im November 2007 für ein iPhone samt Vertrag entschieden hatten, überhaupt in den Genuss des Angebots kommen werden. "Wer sich etwa im April ein iPhone gekauft hat", erklärt T-Mobile-Pressesprecherin Marion Kessing auf Anfrage von wiwo.de, "hat das Gerät zu einem ganz anderen Preis erworben als jemand im November." Anfangs mussten die Interessenten für das elektronische Wunderwerk von Apple noch tief in die Tasche greifen, schon einige Monate später war das Trend-Handy günstiger zu haben. Diese Preisdifferenz habe der Anbieter für seine Kunden mit dem Wechselangebot auffangen wollen, erläutert Kessing.

Anzeige

Die Offerte hatte schon im Sommer für Empörung unter den iPhone-Besitzern gesorgt: Viele ärgerten sich über die "Ablösesumme", die sie zahlen sollten, um vom alten aufs neue iPhone umsteigen zu können. T-Mobile entgegnete damals, dass eine solche Upgrade-Möglichkeit erstmals in Deutschland angeboten werde. Denn üblicherweise erwirbt der Kunde hierzulande mit Abschluss eines Mobilfunkvertrags ein vom Anbieter subventioniertes Handy, das er erst nach Ablauf der meist 24-monatigen Vertragslaufzeit in ein Nachfolgermodell tauschen kann - und natürlich verlängert sich dann auch der Vertrag wieder um weitere zwei Jahre. Manche Kunden kritisierten, sie hätten für das Vorgängermodell des iPhone schon viel Geld bezahlt und müssten jetzt noch einmal mehr zahlen als jemand, der einfach einen neuen Vertrag abschließe. Schließlich bekamen und bekommen Interessenten das iPhone 3G mit Neuvertrag schon ab nur 1 Euro.

"Wer zu früh kauft, den bestraft T-Mobile" war damals in einigen Internetforen zu lesen. "Wer zu spät kauft, offenbar auch", steht für T-Mobile-Kunden Winter fest. Er ist sauer, dass die Telekom-Tochter nicht gleich mit offenen Karten gespielt hat. "Dann hätte ich gleich gewusst, dass ich erst im April 2010 das iPhone 3G bekommen kann." Bis dahin dürfte Apple-Chef Steve Jobs längst ein Nachfolgermodell vorgestellt haben. Markus Winter mag darauf nicht mehr warten: Er hat sein altes Apple-Handy verkauft und sich einen Nokia-Communicator zugelegt, für den er den vollen Preis gezahlt hat. An den Vertrag mit T-Mobile ist der Geschäftsmann jedoch weitere 18 Monate gebunden. "Danach werde ich dann wohl nicht nur wieder das Handy, sondern auch den Anbieter wechseln."

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%